^
Logo SchutzengelBlieskasteler Freunde und Helfer -
Schutzengel für Kinder e.V.

Schutzengel 2022...

10. Benefiz-Floh- und Kram-Markt der Bliesgau-Garage GmbH (Fam. Bitsch) erbringt bemerkenswerten 1.300 Euro-Erlös

Bei der offiziellen Spendenübergabe in der Bliesgau-Garage am 19.05.2022 bedankte sich Klaus Port bei Martin Bisch (Bildmitte) und Heinz Braun (rechts) für die großartige Initiative und insgesamt 10 erfolgreiche Benefiz-Flohmärkte (Bildrechte: Klaus Port)

D ie sympathischen Inhaber der Bliesgau-Garage GmbH (Mercedes Benz), Jutta und Martin Bitsch, veranstalteten am 30.04. und 01.05.2022 erneut einen erfolgreichen Benefiz-Floh- und Kram-Markt auf ihrem firmeneigenen Gelände im Industriegebiet Auf Scharlen in Webenheim. Seit September 2017 war dies bereits die 10. Veranstaltung zugunsten unseres Schutzengelvereins und somit zugleich auch eine "kleine Jubiläumsveranstaltung".  Wie immer stand Familie Bitsch bei der Durchführung des beeindruckenden Events mit unserem rührigen 2. Vorsitzenden Heinz Braun der "richtige Mann" mit langjähriger Veranstaltungserfahrung in diesem Bereich zur Seite, der sich gekonnt um die Detailplanung, Organisation und Abwicklung kümmerte.

Trotz nicht gerade idealer Witterungsbeindungen fanden sich an beiden Tagen zahlreiche Aussteller auf dem weitläufigen Firmenareal ein, was eine Einnahme von über 1.100 Euro an Standgeldern "für den guten Zweck" einbrachte. Hinzu kamen noch das Geld in der aufgestellten Spendendose sowie eine Spende von Famiilie Bitsch, so dass am Ende der zwei Veranstaltungstages erfreulicherweise ein Gesamterlös von 1.300 Euro erzielt war.

Wir bedanken uns herzlich bei dem "beispielgebenden Ehepaar mit großen Herzen" Jutta und Martin Bitsch für die schöne Idee und Durchführung der beliebten Veranstaltungsreihe, die bisher einen Gesamterlös von 9.964 Euro zugunsten unseres Schutzengelvereins erbrachte. Ein herzliches Dankeschön ergeht zudem an "unseren Heinz" und Alle, die sich vom Wetter nicht abhalten ließen und viel Herz für unsere "gute Sache" zeigen, insbesondere die mitwirkenden Aussteller sowie interessierte Marktbesucher. Wir sagen Allen ein herzliches "DANKESCHÖN" und freuen uns schon auf die nächste Veranstaltung am 30.07.2022 an der Bliesgau-Garage Bitsch.


Rolf Momper GmbH aus Kirkel-Limbach unterstützt schwerstkranke Kinder mit beeindruckender 3.000 Euro-Spende

Bei einem Firmen-Rundgang informierten Christoph Rinck (links), Tamara Veith und Andreas Theis (rechts) unseren Vorsitzenden Klaus Port über  Produktpalette und Leistungsfähigkeit der Limbacher Rolf Momper GmbH (Bildrechte: Klaus Port)

M it gleich zwei beispielgebenden Aktionen der Rolf Momper GmbH aus Limbach stellten Geschäftsführer Christoph Rinck und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihr großes Herz für schwerstkranke und schwerstbehinderte Kinder überzeugend unter Beweis.

Als die Blieskasteler Gastronomen Elmar Becker und Patric Brocker ab Dezember 2021 gemeinsam ein Selbsttest-Zentrum für ihre Gäste betrieben, zeigte sich die Rolf Momper GmbH als Lieferant von 200 "COVID-19 Antigen Rapid Tests" sehr großzügig und stellte sämtliche Tests kostenlos zur Verfügung. Im Ergebnis führte die tolle Geste zu einer beachtlichen 600 Euro-Spende, die den Schutzengeln kürzlich durch die Inhaber der Gaststätte "Alt Schmidd" und des Restaurants "Beim Patric" übergeben wurde (wir berichteten).

Doch damit nicht genug! Christoph Rinck überraschte uns zusätzlich sogar noch mit einer beeindruckenden Spende von 3.000 Euro. Bei der offiziellen Spendenübergabe am 12.04.2022 in der Limbacher Rolf Momper GmbH erläuterte der sympathische Geschäftsführer unserem Vorsitzenden Klaus Port vor Ort, wie engagiert sich sein Unternehmen seit mehr als 35 Jahren erfolgreich als Dienstleister und Partner rund ums Thema Arbeitsschutz, Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz (www.momper-arbeitsschutz.de) versteht. So gehören zur Unternehmensphilosophie neben der Wertschätzung der Firmenangehörigen insbesondere die ganz wichtige professionelle Beratung der Kunden über geeignete Schutzbekleidung in vielen Berufssparten, was zu den größten Stärken seines kompetenten und engagierten Teams mit vielen langjährigen Mitarbeitenden zu zählen ist. Auf über 1.200 qm Lagerfläche sind in einer riesigen Produktpalette sowohl Serienprodukte als auch Spezialanfertigungen verfügbar, z. B. für Elektriker, Koch, Schweißer, Hochofenarbeiter usw., vom "Blaumann" über Schutzhelme, Schuhe für orthopädische Einlagen, Schutzbrillen mit Sehstärke, Gehörschutz, Atemschutz bis hin zur Absturzsicherung sowie hochwertige Produkte für Hautschutz und Hygiene.

Christoph Rinck brachte zum Ausdruck, er verfolge regelmäßig die vielfältigen Aktivitäten und Hilfsprojekte unseres Vereins in den Medien und schätze unser soziales Engagement für schwerstkranke Kinder in unserer Region. Von daher sei es ihm – auch im Namen seiner Familie und seiner Beschäftigten - ein Herzensanliegen, unsere gemeinnützige Arbeit wirksam mit einer nachhaltigen Geldspende zu unterstützen.

Für die großzügige, beispielgebende Geste und großartige 3..000 Euro-Spende bedanken wir uns herzlich bei der Rolf Momper GmbH, insbesondere bei ihrem Geschäftsführer Christoph Rinck. Wir freuen uns über das uneigennützige, vorbildliche soziale Engagement und wünschen dem bodenständigen Unternehmen mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die Zukunft alles Gute, vor allem Gesundheit, Glück und Zufriedenheit sowie weiterhin geschäftlichen Erfolg.


Bemerkenswerte 600 Euro-Spende vom "Selbsttest-Zentrum Elmar und Patric" in Blieskastel erhalten

Bei der Überreichung des 600 Euro-Spendenschecks freuen sich (von links nach rechts) Heinz Braun, Nina Becker, Peter Geble, Klaus Port, Elmar Becker und Michael Port (Bildrechte: Klaus Port)

E ine besondere Überraschung in Form eines 600 Euro-Spendenschecks gab es anlässlich der Mitgliederversammlung unseres Schutzengelvereins am 07.04.2022 in der Gaststätte Pilgerrast (Klosterwirte Edina und Elmar Becker). Wie Elmar Becker anlässlich der Spendenübergabe erläuterte, hat er von Dezember 2021 bis März 2022 als Inhaber der Gaststätte "Alt Schmidd" (Kardinal-Wendel-Straße 2) gemeinsam mit Patric Brocker (Inhaber des Restaurants "Beim Patric", Mühleneck 11) ein Selbsttest-Zentrum direkt vor Ort betrieben. Als Elmar und Patric zu Beginn der Aktion uneigennützig erklärten, die bei ihren Probanden erhobenen 3 Euro pro Selbsttest komplett an unseren Schutzengelverein zu spenden, zeigte sich Christoph Rinck von der Kirkeler Firma Rolf Momper GmbH (Anmerkung: gesonderter Bericht wegen weiterer Spende folgt) als Lieferant von insgesamt 200 "COVID-19 Antigen Rapid Tests" sehr großzügig und stellte dankenswerter Weise sämtliche Tests kostenlos zur Verfügung. Für diese großartige Geste bedanken wir uns herzlich, denn so kam zum Abschluss der schönen Aktion im März die beachtliche 600 Euro-Spende zusammen, die Elmar Becker und Nina Becker (stellvertretend für Patric Brocker) bei Gelegenheit unserer Mitgliederversammlung an unsere Vorstandsmitglieder überreichten (s. Foto).

Wir bedanken uns herzlich bei unserem Vereinsmitglied Elmar Becker und Patric Brocker als Initiatoren der beeindruckenden "Test-Zentrum-Aktion", insbesondere für die beispielgebende Geste und tolle Spende. Zugleich danken wir deren Mitarbeiterinnen Nina Becker, Claudia Pfeifer und Anke für das Einrichten des Testzentrums und die so wichtige Unterstützung im Zusammenhang mit der Durchführung der Tests bis hin zur Ausstellung der Zertifikate.

Ein herzliches Dankeschön geht zudem an Tim und Lars Schad vom "Reifenstall-Schad", die spontan das "Häuschen" (beheizt und mit Sitzmöglichkeiten) für die Tests kostenlos zur Verfügung gestellt haben.

Wieder einmal zeigt sich, wie durch vorbildliches, beispielhaftes Zusammenwirken einer Vielzahl von "Menschen mit großen Herzen" unser großes "Blieskasteler Schutzengel-Team" wichtige und wertvolle Unterstützung sowie Wertschätzung erfährt. Dafür sind wir allen Beteiligten der Aktion sehr dankbar und sagen herzlich "DANKESCHHÖN".


Friseursalon Bergmann (Bliesdahlheim) übergibt erneut beachtliche 811 Euro-Spende

Wir bedanken uns sehr herzlich bei den beiden Friseurmeisterinnen Ulrike Bergmann (links) und Tochter Natascha für ihre erneute beispielgebende, großzügige Geste und die beeindruckende 811 Euro-Spende (Bildrechte: Klaus Port)

S eit März 2019 präsentiert sich der 2015 von Friseurmeisterin Ulrike Bergmann eröffnete Salon (www.friseursalon-bergmann.de) in der Bliestalstraße 23 A in Gersheim-Bliesdalheim. Gemeinsam mit Tochter Natascha, die ebenfalls 2021 ihre Meisterprüfung erfolgreich vor der Handwerkskammer absolvierte, bietet das gleichberechtigte "Tandem" umfangreiche Farb- und Strähnentechniken, klassische bis moderne Schnitte, facettenreiche Stylings, festliche Frisuren sowie Hochsteckfrisuren inklusive des passenden Make-ups für besondere Anlässe sowie Haartatoos an.

Besonderen Wert legen die beiden sympathischen Friseurmeisterinnen auf eine kompetente, typgerechte und individuelle Beratung ihrer Kunden. Durch regelmäßige Fort- und Weiterbildung decken sie sämtliche Facetten des vielseitigen Friseurhandwerks ab.

Zur Tradition gehört im Friseursalon Bergmann in der Adventszeit das Aufstellen einer Spendenbox für unseren Schutzengelverein. Trotz der Pandemie sammelten die beiden "Power-Frauen mit großen Herzen" in Fortsetzung ihres schönen Brauchtums erneut Spenden für unsere zahlreichen Hilfsprojekte. Wie immer kamen die Kunden der Bitte gerne und großzügig nach. Am Ende der beeindruckenden Aktion waren bemerkenswerte 811 Euro Spendengelder zusammengekommen, die Frau Bergmann und Tochter Natascha. am 17.03.2022 unserem Vereinsvorsitzenden Klaus Port überreichten.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei den beiden Friseurmeisterinnen Ulrike Bergmann und Tochter Natascha für ihre erneute beispielgebende, großzügige Geste und die beeindruckende Spende. Für die Zukunft wünschen wir ihnen alles Gute, vor allem Gesundheit, Zufriedenheit und geschäftlichen Erfolg. Ein herzliches Dankeschön geht selbstverständlich auch an alle Kunden des Salons, die mit ihrer Geldspende zu diesem großartigen Ergebnis beigetragen haben.


Erneute Spende der Flughafenfreunde Saarbrücken e. V. in Höhe von 250 Euro

Das bei der Spendenübergabe von Klaus Port gefertigte Foto zeigt (von links nach rechts) Heinz Braun (mit Buchgeschenk), Lutwin Foss, Olaf Wunn und Peter Geble (mit Buchgeschenk) (Bildrechte: Klaus Port)

E inen bemerkenswerten 250 Euro-Spendenscheck überbrachten uns bei ihrem Besuch am 03.03.2022 in unserer Geschäftsstelle die engagierten Vorstandsmitglieder Lutwin Foss und Olaf Wunn vom gemeinnützigen Verein "Flughafenfreunde Saarbrücken e. V.", dessen Mitglieder sich das ganze Jahr über nicht nur für Flugzeuge, Flugbetrieb und Flugverkehrs-Technik am Saarbrücker Airport (SCN) interessieren, sondern generell für "alles, was zu ihrer fliegerischen Begeisterung dazu gehört". Wie Lutwin Foss und Olaf Wunn gegenüber unseren Vorstandsmitglieder Klaus Port, Heinz Braun und Peter Geble erläuterten, sind seit Ausbruch der Pandemie die in ihrem Jahresprogramm stets sehr beliebten SCN-Airport-Touren nicht mehr möglich, bei denen für geringes Entgelt ein interessanter und informativer Blick "hinter die Kulissen" des Saarbrücker Flughafens ermöglicht wurde. Einen Großteil dieser Einnahmen haben die sympathischen Flughafenfreunde, die im Februar 2022 ihr zehnjähriges Vereinsjubiläum begehen konnten,  ab dem Jahr 2013 immer wieder an unseren Schutzengelverein gespendet, wodurch inzwischen eine Gesamtspendensumme von rund 6.500 Euro zusammengekommen ist.

Im Namen der Schutzengel gratulierte Klaus Port zum 10jährigen Jubiläum der Flughafenfreunde und bedankte sich bei dessen rührigen Vorstandsmitgliedern für die langjährige Partnerschaft mit unserem Verein und zahlreiche großartige Spenden. In gemütlicher Kaffeerunde wurde insbesondere das große Herz der Flughafenfreunde für schwerstkranke und schwerstbehinderte Kinder gewürdigt, welches immer wieder mit beeindruckenden Spenden unter Beweis gestellt wird. Im Rahmen eines unterhaltsamen Erfahrungsaustausches hinsichtlich der jeweiligen Vereinsaktivitäten überreichten  Lutwin Foss und Olaf Wunn zudem aus Anlass ihres 10jährigen Vereinsjubiläums drei Exemplare ihres "Jubiläums-Buches SCN-Airport - Ein Flughafen im Spannungsfeld zwischen Politik und Profit", in dem eine interessante Rückschau auf das gehalten wird, was sich seit der Gründung des Vereins ereignet und auf die Abläufe am Flughafen Saarbrücken direkt oder indirekt Einfluss genommen hat.  Highlights der schönen Jubiläumsausgabe sind u. a. zahlreiche ältere, zum Teil historische Fotos aus dem umfangreichen Fundus der Vereinsmitglieder.

Wir bedanken uns herzlich bei unseren Flughafenfreunden Saarbrücken e. V. für ihre großartige finanzielle Unterstützung unseres Wirkens und wünschen allen Mitgliedern weiterhin viel Erfolg und Freude bei ihrer abwechslungsreichen Vereinstätigkeit. Zudem hoffen wir, dass die beliebten SCN-Airport-Touren bald wieder stattfinden können.


Großzügige 300 Euro-Spende von Startup "Massi e Manu" in Ormesheim

Als Geschäftspartner gründeten Massimo Uhrig (rechts) und Manuel Angel ihr Startup 'Massi e Manu' (www.massiemanu.com) und produzieren nach alten Familienrezepten italienischen Limoncello und Arancello (Bildrechte: Klaus Port)

V on Kindheit an sind die in Mandelbachtal-Ormesheim lebenden Massimo Uhrig und Manuel Angel beste Freunde und haben gemeinsam schon Vieles erlebt und unternommen. Als bei ihnen in der ruhigen Zeit der Pandemie die Idee geboren wurde, nach einem alten Familienrezept traditionell und authentisch Limoncello und Arancello zu produzieren, gründeten sie 2021 als Geschäftspartner ihr Startup "Massi e Manu" (www.massiemanu.com), das inzwischen als "Familienbetrieb" erfolgreich läuft. Ausschließlich mit natürlichen Zutaten und ohne Farb- und Zusatzstoffe produzieren die Beiden mit tatkräftiger Unterstützung ihrer Familien aus saftigen, sonnengereiften Bio-Zitronen von der Amalfiküste und Bio-Orangen aus Sizilien in echter Handarbeit mit viel Herzblut ihre leckeren italienischen Liköre (alc. 34 % vol.) Limoncello "IL PADRINO" und Arancello "LA NONNA", die bereits Preise gewonnen haben. Gerne werden auf Wunsch auch individuelle Probier- und Geschenkpakete angeboten. Die kleinsten Flaschen sind als Shot der Hingucker auf jeder Party oder dienen als Gastgeschenke bei Feierlichkeiten. Der Vertrieb der Liköre erfolgt u.a. über "Früchte Schaum Gourmandise" in der Kaiserstraße 55 in St. Ingbert und in Kürze den Homburger "Unverpackt mit Herz"-Laden in der Schanzstraße 4. Da die schöne Idee von "Massi e Manu" auf einer nachhaltigen Produktion aufbaut, wird aus nicht verwendeten Teilen der Früchte u.a. feine Marmelade hergestellt, die gerne als Orangen-/Zitronen-Chutney verwendet wird. Als kürzlich wieder an einem Wochenende produziert wurde, gaben "Massi e Manu" die zur Likörherstellung nicht benötigten vorgeschälten Orangen gegen eine freiwillige Spende zugunsten unseres Schutzengelvereins ab. Infolge reger Nachfrage kam dadurch eine bemerkenswerte Spende heraus, die die beiden sympathischen Freunde Massimo und Manuel sogar noch aus eigenen Mitteln auf beeindruckende 300 Euro "aufstockten" und direkt auf unser Spendenkonto überwiesen.

Bei einem Besuch von "Massi e Manu" am 18.02.2022 In Ormesheim bedankte sich unser Vorsitzender Klaus Port herzlich bei Massimo und Manuel sowie deren Familien (Produktionshelfer) für die schöne Geste, das beispielgebende soziale Engagement sowie die beeindruckende Spende für die Schutzengel. Alle Spender, die zum Erwerb der vorgeschälten Orangen mit ihrem "persönlichen Obulus" einen Beitrag zu der tollen Aktion geleistet haben, sind selbstverständlich in unser "Schutzengel-Dankeschön" eingeschlossen.  

Wir wünschen Massimo Uhrig und Manuel Angel, die an sich die höchsten Ansprüche stellen, weiterhin alles Gute für die weitere Likör-Herstellung getreu ihrem Motto: Qualität ist das M und M.


"Entertainment_4You" sammelt mit Spendenstream beeindruckende 276 Euro-Spende

S eit 2018 macht der Twitch Kanal "Entertainment_4you" das Internet unsicher. Der Saarländer und Kanalgründer Florian Rohe sowie die beiden Augsburger Paul Richter und Dennis Weitzel unterhalten ihre Zuschauer mit Live-streams zum Thema Gaming und auch verschiedenen Podcast-Themen. Seit 2020 veranstaltet das sympathische Trio immer wieder Spendenstreams für verschiedene Aktionen wie z. B. den Tierschutz, die Katastrophenhilfe und unseren Schutzengelverein. Nachdem wir mittlerweile drei Spenden in Höhe von  220 Euro, 350 Euro und 170 Euro erhalten haben, dürfen wir uns nun über eine weitere großartige Spende in Höhe von 276 Euro freuen, die beim ersten Spendenstream 2022 zusammengekommen ist.

Kanalgründer Florian Rohe hat die 276 Euro-Spende am 18.02.2022 mit beeindruckenden Worten auf unser Spendenkonto überwiesen: "Unser Spendenstream auf "Twitch" in diesem Jahr war etwas ganz Besonderes für uns gewesen. Das Streaming und das Unterhalten der Zuschauer macht uns immer einen Riesenspaß, aber diesmal war es mehr. Als andere von dem Spendenstream gehört hatten, haben sie ihrerseits ebenfalls gesammelt und uns diese Hilfe während des Livestreams zukommen lassen. Andere haben uns Technische Hilfe bereitgestellt, damit alles ohne Probleme während des 12 Stunden-Streams funktionierte. Und alle gemeinsam haben dieses Gefühl der Gemeinschaft und der Freundschaft vermittelt. Es war eine ganz besondere Erfahrung für uns gewesen und wir freuen uns natürlich auf viele weitere Streams mit diesen fantastischen Leuten. Besonderen Dank möchte ich dabei folgenden Personen aussprechen: GameknightLP, dzpproduction, noctis_productions, Arniiboy und PapaDickbauch. Ein Extra-Dankeschön geht an Frau S. und ihren Beitrag von 50 € für den Stream. Da ich vor kurzem darauf angesprochen wurde wie unsinnig die ganze Sache mit dem Spendensammeln sei, möchte ich an dieser Stelle folgendes Zitat von Dr. Albert Schweitzer ans Herz legen: "Was ein Mensch an Gutem in die Welt hinausgibt, geht nicht verloren.""

Den beeindruckenden Worten von Herrn Rohe schließen sich die Blieskasteler Schutzengel gerne vollinhaltlich an und bedanken sich herzlich bei dem "Entertainment_4You" für die schöne Idee, das beispielgebende soziale Engagement sowie die beeindruckende Spende. In unseren Dank schließen wir ausdrücklich die gesamte Community" sowie alle Helfer, Spender und Unterstützer gerne mit ein, die mit Ihren tollen Gesten zu dem tollen Spendenergebnis mit beigetragen haben.

Wir sagen herzlich DANKESCHÖN!


Beyersdörfer GmbH in St. Ingbert spendet beeindruckende 7.400 Euro für schwerstbehinderten Jungen in Neunkirchen

Wir bedanken uns herzlich bei Firmeninhaber und Geschäftsführer Philipp Beyersdörfer (links), der am 10.02.2022 den beeindruckenden 7.400 Euro-Spendenscheck an Klaus Port überreichte (Bildrechte: Klaus Port)

E inen großzügigen Spendenscheck in Höhe von 7.400 Euro durften wir am 10.02.2022 im St. Ingberter Unternehmen Beyersdörfer GmbH von Firmeninhaber und Geschäftsführer Philipp Beyersdörfer entgegennehmen. Der Schwerpunkt der Firma liegt im Handel mit Jagdausrüstung, Optik, Outdoorbedarf, Schießsportartikel über den Shop www.livingactive.de. Aktuell arbeiten knapp 30 Mitarbeiter auf etwa 3.500 m2 Fläche. Auf Lager sind weit über 100.000 Artikel. Alles ist hochmodern mit neuester Software für den Versandhandel optimiert. Vertrieben wird ausschließlich über eigene Onlineshops in ganz Europa, wobei auch dem Service nach dem Kauf ein hoher Stellenwert zukommt, was sich in der rasant wachsenden Zahl von Stammkunden widerspiegelt. Täglich verlassen tausende Pakete das Lager und werden nach ganz Europa versendet. Zusätzlich gibt es einen 400 m2 großen Showroom, in welchem man alle Produkte anschauen und sich beraten lassen kann. Großen Wert legt Philipp Beyersdörfer auf das Wohlbefinden seiner Mitarbeiter, denen er insoweit optimale Arbeitsbedingungen zur Verfügung stellt.

Bei der Spendenübergabe machte der sympathische Firmeninhaber gegenüber unserem Vereinsvorsitzenden Klaus Port u.a. folgende Ausführungen: "Da wir jedes Jahr wachsen, war es mir ein besonderes Bedürfnis, mit dem Erfolg des Unternehmens auch den Schutzengelverein in Blieskastel zu unterstützen. Als Mandelbachtaler habe ich öfter die Berichte des Vereins gelesen. Da ich selbst Vater bin und sehr heimatverwurzelt, war mir ein regionaler Zweck mit Kindern sehr wichtig. Besonders überzeugt hat mich, dass beim Verein alles ehrenamtlich abläuft und die Verwendung der Spenden transparent ist. Ziel war es dann für mich, ein konkretes Projekt vollumfänglich zu unterstützen. Wir haben dazu im Dezember ein Gewinnspiel veranstaltet, bei dem unsere Kunden Sachpreise für die Jagd gewinnen konnten. Bei diesem Gewinnspiel ist ein stattlicher Erlös zusammengekommen, den wir als Spende dem Blieskasteler Schutzengelverein zukommen lassen. Für das ausgesuchte Projekt, den behindertengerechten Fahrzeugumbau für den 13jährigen Angelos, der seit seiner Geburt schwerstbehindert ist und im Rollstuhl sitzt, hatte das Budget des Gewinnspiels nicht gereicht, so dass wir durch die Firma die Spende auf den benötigten Betrag von 7.400 Euro erhöht haben. Wir freuen uns sehr darüber, Angelos und seiner Familie damit ein Stück mehr Lebensqualität schenken zu können."

Die Blieskasteler Schutzengel bedanken sich für die großzügige Geste und sehr beeindruckende Spende herzlich bei Herrn Beyersdörfer und seinen Beschäftigten sowie bei Allen, die durch ihre Teilnahme am Gewinnspiel zu dem großartigen Spendenerlös beigetragen haben.

Wir sind von dem beispielgebenden, vorbildlichen sozialen Engagement des Unternehmens begeistert und wünschen allen Beschäftigten weiterhin alles Gute, vor allem Gesundheit, Glück und Zufriedenheit sowie natürlich den so wichtigen geschäftlichen Erfolg.


Bedienstete des Finanzamtes Saarlouis spenden beachtliche 250 Euro

W ir dürfen uns über eine bemerkenswerte Spende in Höhe von 250 Euro freuen, die die Bediensteten des Finanzamtes Saarlouis auf unser Spendenkonto überwiesen haben.  Mit ihrer großzügigen Geste stellen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Behörde erneut ihr großes Herz für schwerstkranke Kinder unter Beweis und unterstützen mit dem Geld aus ihrer Kameradschaftskasse aktuelle Hilfsprojekte unseres Vereins.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei "unseren Schutzengeln vom Finanzamt in Saarlouis" für die großartige Geste und wünschen ihnen weiterhin alles Gute sowie eine schöne und gesunde Zeit.


301,08 Euro für schwerstkranke Kinder aufgrund schöner Spenden-Aktion im Haar- & Kosmetikstudio Schieber sowie privater Spende von Inhaberin Sandra Grill 

Bei der Spendenübergabe im Salon freuten sich Inhaberin Sandra Grill (rechts), Jasmin Deppner und Rikarda Greggio (2. von links) mit Klaus Port über das tolle Ergebnis (Bildrechte: Klaus Port)

F riseurmeisterin Sandra Grill führt seit 2016 den Friseursalon und das Kosmetikstudio (www.salon-schieber.de) in zweiter Generation in der Langgasse 1 in Erfweiler-Ehlingen . Mit ihren beiden Mitarbeiterinnen Rikarda Greggio und Jasmin Deppner legt sie besonderen Wert auf  moderne, zeitgerechte Friseurleistungen. Hierbei haben sie sich besonders auf dauerhafte Haarglättungen spezialisiert.

Neben den Friseurleistungen hat sich die gelernte Kosmetikerin Sandra Grill ein umfangreiches Kosmetikangebot aufgebaut. Über die klassischen Verwöhnprogramme hinaus werden auch apparative Behandlungen wie Microneedling und Profacial angeboten. "Ich liebe es einfach, meinen Kunden zu einem schöneren Hautbild zu verhelfen, sie dabei noch zu verwöhnen und dem Alltagsstress  zu entfliehen. Genau das benötigen wir in dieser anstrengenden Zeit", so die sympathische Geschäftsinhaberin.

Weil dem ganzen Team die Sicherheit der Kunden an erster Stelle steht, wurden alle Mitarbeiter im Frühjahr 2021 durch das DRK zertifiziert, Schnelltests durchzuführen, was die Kunden sehr dankbar annahmen. So gab es zu keiner Zeit größere Schwierigkeiten mit rechtlichen Einlassvorgaben, weshalb sich das Team vom Haar-& Kosmetikstudio bei allen Kunden herzlich bedankt, die in der schwierigen Pandemie die Treue gehalten und sämtliche Maßnahmen mitgetragen haben.

Insbesondere zeichnet Sandra Grill und ihr Team ihr großes Herz für kranke Kinder aus, welches sie in der Weihnachtszeit 2021 und im Januar 2022 durch eine beispielgebende  Spendensammelaktion zugunsten unseres Schutzengelvereins erfolgreich unter Beweis gestellt haben. Die schöne Aktion fand eine gute Resonanz, so dass viele Kunden gerne ihren ganz persönlichen Obulus in die aufgestellte Schutzengel-Spendendose einwarfen, was zu der großartigen Spendensumme von ingesamt 201,08 Euro führte.

Groß war die Freude bei der offiziellen Spendenübergabe am 03.02.2022 im Salon, als Inhaberin Sandra Grill die gesammelte Spendensumme noch zusätzlich mit einer privaten Spende in Höhe von 100 Euro "aufstockte" und in Anwesenheit ihrer Mitarbeiterinnen Rikarda Greggio und Jasmin Deppner den tollen Spendenbetrag von insgesamt 301.08 Euro an Klaus Port als 1. Vorsitzenden des Blieskasteler Schutzengelvereins überreichte (s. Foto).

Wir bedanken uns herzlich bei Sandra Grill und ihrem Team für die schöne Idee, die beeindruckende Geste und die daraus resultierende großzügige 301,08 Euro-Geldspende, die gerade in dieser auch für sie schwierigen Zeit großen Respekt und besondere Anerkennung verdient. Zugleich ergeht ein herzliches Dankeschön an alle großzügigen Kunden, die mit ihrem ganz persönlichen "Obulus" zu dem bemerkenswerten Spendenergebnis beigetragen haben.

Die gemeinnützigen Blieskasteler Schutzengel sagen herzlich "DANKESCHÖN".


Christine Buchheit und Tatjana Kleber spenden mit schöner Sammelaktion in ihren Frisörgeschäften (Eschringen/Ensheim) beeindruckende  439 Euro

Das bei der Spendenübergabe gefertigte Foto zeigt Christine Buchheit (rechts) und Tatjana Kleber vor ihrem Ensheimer Frisörsalon 'Zum Friseur' (Bildrechte: Klaus Port)

S eit vielen Jahren sind Tatjana Kleber und Christine Buchheit gut befreundet. Im besten Einvernehmen Einvernehmen führten sie geschäftlich getrennt voneinander mit viel Leidenschaft ihre beiden Frisörsalons "Zum Friseur" (Kleber) und "HAIReinspaziert" (Buchheit) im Anwesen Hauptstraße 8 in Eschringen bis Dezember 2021. Als sich dann die interessante Alternative und Möglichkeit zur Übernahme eines räumlich deutlich größeren Frisörsalons in der Hauptstraße 38 in Ensheim ergab - die bisherige Inhaberin schloss ihren Salon altersbedingt -,  ließen sich Tatjana Kleber und Christine Buchheit einmalige Gelegenheit nicht entgehen und beschlossen ihre Geschäftsveränderung ins benachbarte Ensheim. Nach umfangreichen Umbau- und Renovierungsmaßnahmen eröffneten sie bereits am 06.01.2022 unter gemeinsamer Führung ihren neuen Salon "Zum Friseur".

Die sympathischen Frisörinnen mit langjähriger Berufserfahrung legen großen Wert darauf, dass sich ihre Kunden bei ihnen wohlfühlen und mit ihrer Frisörleistung sehr zufrieden sind.  Durch Teilnahme an Weiterbildungsmaßnahmen halten sie sich im Frisörhandwerk stets "auf der Höhe der Zeit". Zudem zeichnet sowohl Tatjana Kleber als auch Christine Buchheit insbesondere ihr großes Herz für kranke Kinder aus, was sie durch ihr erfolgreiches soziales Engagement im Jahr 2020 bereits überzeugend unter Beweis gestellt haben.

Auch in der Vorweihnachtszeit 2021 führten sie in ihren Geschäften in Eschringen bis zum Umzug nach Ensheim eine Spendensammelaktion zugunsten unseres Schutzengelvereins durch. Die Aktion fand bei zahlreiche Kunden eine gute Resonanz,  die insoweit gerne ihren ganz persönlichen Obulus in die aufgestellten Spendendosen einwarfen. Nach kurzzeitiger, umzugsbedingter Unterbrechung um die Jahreswende wurden die Spendendosen bei der Saloneröffnung am 06.01.2022 im Ensheimer Geschäft wieder aufgestellt und von vielen Kunden großzügig "gefüttert".

Groß war die Freude am 26.01.2022, als  im Ensheimer Salon die Öffnung und Auszählung beider Spendendosen durch Klaus Port gemeinsam mit Christine Buchheit und Tatjana Kleber erfolgte. Wie sich zeigte, war die Spendenfreudigkeit der Eschringer und Ensheimer Kunden großartig und beispielgebend. In dem relativ kurzen Zeitraum  der Sammlung wurden insgesamt bemerkenswerte 439 Euro in die Spendendosen eingeworfen.

Wir bedanken uns herzlich bei Christine Buchheit und Tatjana Kleber für ihre schöne Idee, die beispielgebende Geste und die daraus resultierende großzügige 439 Euro-Geldspende, die gerade in dieser auch für sie schwierigen Zeit großen Respekt und besondere Anerkennung verdient. Zugleich ergeht ein herzliches Dankeschön an alle großzügigen Kunden, die mit ihrem ganz persönlichen "Obulus" zu dem beeindruckenden Spendenergebnis beigetragen haben.

Die gemeinnützigen Blieskasteler Schutzengel sagen herzlich "DANKESCHÖN".


Firma G. Lang GmbH & Co. KG in Rohrbach spendet bemerkenswerte 3.000 Euro

Das von Klaus Port bei der offiziellen Spendenübergabe gefertigte Foto zeigt (von links nach rechts) Janik Anhaus, Markus Eichberg, Firmenchef Michael Bost, Mike Gardner und Bogdan Antonenko (Bildrechte: Klaus Port)

D as in der Rohrbacher Mühlstraße 17 ansässige Unternehmen G. Lang GmbH & Co.KG (www.guenterlang.com) ist nach Angaben von Firmenchef Michael Bost durch "Fahren auf Sicht" bisher ganz gut durch die Pandemie gekommen. So war es möglich, dass der stets optimistische Herr Bost getreu seinem Motto “…wenn wir geben können, wird gegeben...“ uns erneut mit einer beeindruckenden Spende von 3.000 Euro überraschte und uns dadurch am geschäftlichen Erfolg seines Unternehmens teilhaben ließ..

Die 1965 von Mechanikermeister Günter Lang gegründete Firma hat Herr Bost 2004 übernommen und mit viel Herzblut erfolgreich ausgebaut. Wie der sympathische Firmenchef erläuterte, sind bei seiner Firma ständige technische Innovationen und eine besondere Problemlösungskompetenz unabdingbare Voraussetzungen für geschäftlichen Erfolg. Oberste Priorität hätten indes Gesundheit und Sicherheit der Beschäftigten. Die vielfältige Produktpalette des Unternehmens für namhafte Firmen im In- und Ausland spricht - trotz schwieriger gesamtwirtschaftlicher Lage - für sich. Rund 40 Mitarbeiter stehen in den Schwerpunktbereichen Werkzeugbau und Kunststofftechnik für höchste Arbeitsqualität, Zuverlässigkeit, Flexibilität und die ungemein wichtige Kundennähe. Besonders am Herzen liegt der Geschäftsführung die Berufsausbildung junger Menschen, weshalb seit Jahren Auszubildende im Betrieb beschäftigt sind und ständig neue gesucht werden, insbesondere für die Ausbildung zum Werkzeugmechaniker..

Bei der am 24.01.2022 unter strikter Einhaltung der notwendigen Hygiene- und Sicherheitsvorkehrungen erfolgten offiziellen Spendenübergabe in Rohrbach wurde unser Vorsitzender Klaus Port vom geschäftsführenden Gesellschafter Michael Bost sowie Mitarbeiterin Elke Möllendick herzlich begrüßt. In gemütlicher Runde wurde resümiert, dass Firmenchef Michael Bost Ende 2015 erstmals ganz bewusst auf Weihnachtspräsente an seine Kunden und Geschäftspartner verzichtet hat. Stattdessen war es ihm ein persönliches Anliegen, das hierfür notwendige Geld lieber einer regional tätigen sozialen bzw. gemeinnützigen Organisation zu spenden. Bei seinerzeit firmenintern angestellten Überlegungen, wem die Spende zugute kommen soll, kam von Mitarbeiterin Elke Möllendick (Bierbach) der Vorschlag, unseren Blieskasteler Schutzengelverein zu unterstützen. Nachdem sich Herr Bost damals einen Eindruck unseres gemeinnützigen Wirkens verschafft hatte, fiel die Entscheidung 2015 zu unseren Gunsten und seither wird die wunderbare Tradition trotz Pandemie jährlich fortgeführt. Mit der aktuellen 3.000 Euro-Spende hat die Firma G. Lang inzwischen bereits über 18..000 Euro für Hilfsprojekte unseres Schutzengelvereins gespendet.

Für diese beispielgebende, vorbildliche Geste und die erneute großzügige Spende bedanken wir uns herzlich bei der Firma G. Lang GmbH & Co. KG, insbesondere bei Firmeninhaber Michael Bost, und wünschen weiterhin alles Gute.


Unternehmen LUX Logistik e. K. aus Bexbach spendet erneut gigantische 10.000 Euro für schwerstkranke Kinder

Das sympathische Unternehmerehepaar Michael und Monika Lux überreichten im neuen LUX Zentrallager den gigantischen 10.000 Euro-Scheck an Klaus Port (Bildrechte: LUX Logistik e.K.)

S eit bereits 10 Jahren dürfen wir uns über jährliche finanzielle Unterstützungen des in Bexbach ansässigen Unternehmens LUX Logistik e.K. (www.luxlogistik.de) freuen. Das 2001 gegründete Unternehmen ist den Bereichen Kommissionierung und Lagerhaltung tätig und blickt mittlerweile auf eine stabile 20-jährige Erfolgsgeschichte zurück.  Täglich werden in Bexbach tausende Waren bewegt, verpackt und versendet. Selbst die Pandemie hat das dynamische Unternehmensgeschehen nicht zum Stillstand gebracht. Die neuen Herausforderungen wurden mit viel Engagement bewerkstelligt, so dass sich auch die letzten beiden Jahre nahtlos in die Erfolgsgeschichte von LUX Logistik einreihen können.

Bei allem unternehmerischen Gelingen, liegt es ebenso in der Firmenphilosophie von LUX Logistik, andere am erwirtschafteten Erfolg teilhaben zu lassen und etwas an die Gesellschaft zurückzugeben. In diesem Zusammenhang wurden bis 2020 mittlerweile 70.000€ für die sozialen Projekte der Schutzengel gespendet.

Für die jährliche Spendenübergabe stattet der 1. Vereinsvorsitzende Klaus Port Familie Lux immer wieder gerne einen Besuch im Unternehmen vor Ort ab, um sich über die neuesten Entwicklungen und Fortschritte bei LUX Logistik ein Bild machen zu können. Gleichzeitig informiert er über neue Förderungsmöglichkeiten des Vereins und Hilfsprojekte für schwerstkranke Kinder.  

Auch in diesem Jahr können wir uns wieder über einen großartigen Spendenscheck in Höhe von 10.000€ der Firma LUX Logistik freuen. Die Übergabe fand am Sitz der im Oktober 2021 neu gegründeten LUX Zentrallager OHG statt. Das im Gewerbering in Bexbach ansässige Unternehmen wurde in nur 15 Monaten Bauzeit fertiggestellt und dient zur Lagerhaltung von Gefahrstoffen mit einer Lagerkapazität von mehr als 12.000 Palettenplätzen und einer Gesamtlagerfläche von 4500 m2.

Der geschäftsführende Gesellschafter Michael Lux berichtete während einer interessanten Führung durch das neue Gebäude, dass die Lagerkapazitäten bei LUX Logistik im Saarpfalz Park nicht mehr ausreichten, weshalb man sich für einen weiteren Neubau und die Gründung der Zentrallager OHG entschied. Mit einer Investition von 7,5 Millionen Euro wurde so im Gewerbering in Bexbach ein beeindruckendes Gebäude in ökologischer Holzbauweise errichtet, das sämtliche Konditionen eines Gefahrstofflagers erfüllt. Für die Planung und Umsetzung des Gebäudes wurden die neuesten ökologischen Verfahren angewandt. So wurde sowohl die Halle wie auch der Verwaltungsbereich mit Fußboden- bzw. Deckenheizung ausgestattet. Hochmoderne Luftwärmepumpen, welche von Sonnenkollektoren auf dem Dach gespeist werden, sind Grundlage für eine weitgehende Unabhängigkeit bei der Energieversorgung. Die Holzbauweise im Gebäude sorgt für eine sehr angenehme Arbeitsatmosphäre. 

Wir bedanken uns herzlich bei Familie Lux für ihr großartiges soziales Engagement und einen weiteren sehr beeindruckenden Spendenscheck in Höhe von 10.000€. Wir freuen uns über diese wertschätzende Geste für unsere Arbeit. Mit dieser Spende können aktuelle Hilfsprojekte zeitnah umgesetzt werden.

Für die Zukunft wünschen wir alles Gute, vor allem Gesundheit, Glück und Zufriedenheit sowie natürlich weiterhin großen geschäftlichen Erfolg.


IT-Unternehmen proALPHA aus 67685 Weilerbach spendet sehr beeindruckende 5.000 Euro für schwerstkranke Kinder

Geschäftsführer Patrick Klein (links) von proALPHA überreicht den 5.000 Euro-Spendenscheck an Peter Geble (rechts) und Klaus Port (Bildrechte: Hans Hurth)
M it einem großzügigen Spendenscheck in Höhe von 5.000 Euro überraschte uns am 13.01.2022 Geschäftsführer (Chief Finance Officer) Patrick Klein vom IT-Unternehmen proALPHA in unserer Geschäftsstelle. In gemütlicher Runde erläuterte Herr Klein unseren Vorstandsmitgliedern Klaus Port und Peter Geble, dass proALPHA seit rund drei Jahrzehnten an 49 Standorten weltweit digitaler Sparringspartner der mittelständischen Wirtschaft sei. „Die leistungsstarken ERP-Kern- und -Zusatzlösungen von proALPHA und seinen Partnern bilden das digitale Rückgrat der gesamten Wertschöpfungskette von mehr als 7.700 Kunden-Unternehmen aus der industriellen Fertigung, dem Großhandel und weiteren Branchen“, informierte Herr Klein und führte weiter aus, „dass proALPHA dabei für die intelligente Vernetzung und effiziente Steuerung aller geschäftskritischen Systeme und Kernprozesse sorge. In zunehmend härter umkämpften Märkten sei es darüber hinaus entscheidend, auch vor- und nachgelagerte Prozesse optimal zu integrieren. Deshalb unterstützen die verschiedenen Software-Lösungen der proALPHA Gruppe mit ihren 181 Partnern jeden Kunden in exakt denjenigen Bereichen, die für sein Business von zentraler Bedeutung sind. Ob Datenanalyse und Künstliche Intelligenz, Beschaffung, Financial Performance Management, Security, Qualitäts-, Produktions- oder Zeitmanagement - die Motivation der mehr als 1.700 Menschen bei proALPHA sei so einfach wie fokussiert: tagtäglich an einer digitalen Lösungsplattform zu arbeiten, die dem Mittelstand den notwendigen Wettbewerbsvorsprung im fortwährenden Transformationsprozess verschaffe“, so Herr Klein am Ende seiner hochinteressanten Ausführungen zu proALPHA.

Zugleich hob Herr Klein hervor, dass sein Unternehmen proALPHA gerne auch seiner sozialen Verantwortung gerecht werde und deshalb „traditionell Einrichtungen in der Region, wie den Blieskasteler Schutzengelverein, unterstütze. Mit der 5.000 Euro-Spende möchte sich das Unternehmen für die besondere und häufig schwierige Arbeit der ehrenamtlichen Vereinsmitglieder bedanken“, so Herr Klein bei Überreichung des 5.000 Euro-Spendenschecks an Klaus Port und Peter Geble. Dabei versicherte Herr Klein, die vielfältigen Aktivitäten der Schutzengel seit einiger Zeit aufmerksam in den Medien zu verfolgen und unser Engagement für schwerstkranke Kinder und deren Angehörige in unserer Region zu schätzen. Von daher sei es ihm und proALPHA ein echtes Anliegen, mit der aktuellen Spende unsere gemeinnützige Arbeit wirksam und nachhaltig zu unterstützen.

Für die großzügige Geste und sehr beeindruckende Spende bedanken wir uns sehr herzlich bei proALPHA, insbesondere bei ihrem sympathischen Geschäftsführer Herrn Patrick Klein. Wir sind von dem beispielgebenden, vorbildlichen sozialen Engagement des IT-Unternehmens begeistert und wünschen allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weiterhin alles Gute, vor allem Gesundheit, Glück und Zufriedenheit sowie natürlich den so wichtigen geschäftlichen Erfolg.


Physiotherapie Rebecca Eisel in Blieskastel spendet beeindruckende 600 Euro

Seit Jahren betreibt Rebecca Eisel erfolgreich ihre Physiotherapie-Praxis in der Blieskasteler Bliesgaustraße 3, in der sie sich zusammen mit einer weiteren Physiotherapeutin mit viel Herzblut um das Wohl ihrer Patienten kümmert. Neben allgemeiner Krankengymnastik werden u. a. auch manuelle Lymphdrainage, Vojta Therapie für Erwachsene und einiges mehr angeboten. Für diejenigen Patienten, die die Praxis aus gesundheitlichen Gründen nicht selbst aufsuchen können, werden gerne auf ärztliche Verordnung hin Hausbesuche durchgeführt.

Das sympathische Praxis-Team hatte sich in der Vorweihnachtszeit 2021 erneut dazu entschlossen, auf kleine Präsente für Patienten und Kunden zu verzichten und stattdessen lieber für jeden Besucher der Praxis eine Spende in die eigens aufgestellte Schutzengel-Spendendose zu geben, in welche die zahlreichen Kunden und Patienten natürlich auch einen eigenen finanziellen Obulus einwerfen konnten. Hiervon wurde gerne und rege Gebrauch gemacht, so dass am Ende der schönen Aktion beim Öffnen der Spendendose Anfang Januar 2022 der beeindruckende Betrag in Höhe von 282,04 Euro gezählt werden konnte. Diese tolle Summe wurde dann sogar noch großzügig von Frau Eisel um 317,96 Euro auf die bemerkenswerte Spendensumme von insgesamt 600 Euro aufgerundet.

Wir bedanken uns herzlich bei Frau Rebecca Eisel und ihrem Praxis-Team für die großartige Geste und die beeindruckende 600 Euro-Spende. In unseren Dank schließen wir ausdrücklich alle Patienten mit ein, die durch ihren ganz persönlichen Obulus in die Spendendose zu dem tollen Ergebnis mit beigetragen haben.

Die Blieskasteler Schutzengel sagen herzlich DANKESCHÖN!


Exclusive – Medizinisches Fitnessstudio Blieskastel spendet bemerkenswerte 150 Euro

Christopher Pitzius vom Fitnessstudio 'Exclusive' bei der Überreichung der bemerkenswerten Spende an unseren Schatzmeister Peter Geble (Bildrechte: Klaus Port)

A ls Inhaber führen Gregor Lotz, Josef Eisenach und Christoph Sala mit viel Herzblut und hoher Fachkompetenz mehrere Exclusive – Medizinische Fitnessstudios in unserer Region selbst. Darüber hinaus betreiben sie saarlandweit und weit darüber hinaus mit engagierten Unternehmenspersönlichkeiten als Exclusive-Lizenzpartner weitere Exclusive – Medizinische Fitnessstudios, die stets kompetente Ansprechpartner bei Wirbelsäulenbeschwerden und anderen orthopädischen Problemen sind. In einem exklusiven Ambiente – eine einmalige Kombination aus medizinischer Therapie und modernster Technik – wird in allen Studios ein extrem hochwertiges Trainings- und Betreuungskonzept erfolgreich angeboten. Fachärzte und Krankenkassen sind dabei Kooperationspartner aus Überzeugung und fördern das persönliche Training der Kunden.

In der Weihnachtszeit hat das Exclusive – Medizinische Fitnessstudio Blieskastel (Bliesgaustraße 3) im Rahmen seines Adventskalenders erneut eine schöne Aktion zugunsten unseres Schutzengelvereins durchgeführt und dabei einen Spendenerlös von beachtlichen 150 Euro erzielt.  Am 13.01.2022 überreichte der im Rahmen seines dualen Studiums im Fitnessstudio beschäftigte Christopher Pitzius (Foto links) die bemerkenswerte Spende an unseren Schatzmeister Peter Geble.

Wir bedanken uns herzlich beim Exclusive – Fitnessstudio Blieskastel für die wunderbare Idee zu dieser schönen Aktion und die beeindruckende Spende. Dem gesamten Exclusive-Team wünschen wir für die Zukunft gute Gesundheit und Zufriedenheit.


Bemerkenswerte 1.102 Euro-Spende mit Traktoren-Lichterfahrt von Brenschelbach nach Altheim gesammelt

Bei der Spendenübergabe 'Erlös der Lichterfahrt' auf dem Brenschelbacher Dorfplatz freuten sich  (von rechts) Roland Kitto (stellvertr. Ortsvorsteher Brenschelbach), Beate Lambert (Ortsvorsteherin Altheim), Helmut Ruf (Ortsvorsteher Böckweiler) und Klaus Port (Bildrechte: Wolfgang Degott)

O bwohl der diesjährige Brenschelbacher Weihnachtsmarkt wegen der Pandemie erneut ausfallen musste, bewegte sich zur großen Freude vieler Kinder und Erwachsener als "wunderbare Alternative" am 23.12.2021 ab 17 Uhr ein eindrucksvoller Lichter-Lindwurm aus 48 weihnachtlich geschmückten Traktoren in einer zweistündigen Lichterfahrt von Brenschelbach über Riesweiler, Peppenkum. Pinningen, Böckweiler bis nach Altheim und wieder zurück nach Brenschelbach.

Zu verdanken ist die tolle Aktion insbesondere der Initiative von Landwirt Otto Schmidt als Ideengeber und dem stellvertretenden Brenschelbacher Ortsvorsteher Roland Kitto, der federführend die organisatorische Durchführung der eindrucksvollen und alle begeisternden Lichterfahrt übernahm. Kitto konnte bei der Umsetzung auf zahlreiche Unterstützer zählen, die kreativ und mit viel Liebe zum Detail ihre Zugmaschinen festlich für die Lichterfahrt dekorierten. Die Resonanz in allen beteiligten Orten war überwältigend und hätte nicht besser sein können. Zur Freude Aller konnten einen Tag vor Heilig Abend die "Brenschelbacher Schleppergruppe um Otto Schmidt, Michael Rauch und Daniel Roos", zahlreiche Mitglieder der Veteranenfreunde Bliestal und die Schlepperfreunde Saarpfalz sowie viele Einzelpersonen mit ihren weihnachtlich geschmückten und beleuchteten Traktoren die vielen Zuschauer an der Zugstrecke erfreuen und Kinderaugen leuchten lassen.

Damit nicht genug! In allen Ortsteilen fanden "kleine Bescherungen" für Kinder und Traktorenfahrer sowie leckere Beköstigungen unterschiedlichster Art statt, die federführend von den Ortsvorsteherinnen Beate Lambert (Altheim) und Yvonne Malter (Brenschelbach) sowie Ortsvorsteher Helmut Ruf (Böckweiler) auf den Weg gebracht wurden. Dank großartiger Unterstützung der Dorfbewohner mit vielen tollen Ideen und kreativen Beiträgen wurde die Veranstaltung so zu einem vollen Erfolg.

Als beispielgebende, schöne Geste waren zudem in allen Ortsteilen Spendenboxen zugunsten unseres Schutzengelvereins aufgestellt, in die dankenswerter Weise viele Menschen "ihren ganz persönlichen Obulus" einwarfen, so dass am Ende die sehr beeindruckende Gesamtspendensumme in Höhe von 1.102,83 Euro zusammengekommen war.

Bei der offiziellen Spendenübergabe am 05.01.2022 in Brenschelbach, bei der das Foto mit Yvonne Malter, Beate Lambert, Roland Kitto und Helmut Ruf entstand, bedankte sich unser 1. Vorsitzender Klaus Port herzlich bei allen Menschen, die zum Gelingen der großartigen Veranstaltung beigetragen und gespendet haben. Voll des Lobes wurden insbesondere die schöne Idee, die großartige Umsetzung der Lichterfahrt sowie die vielen kleinen dorfinternen Initiativen gewürdigt und insoweit allen Beteiligten und Spendern ein dickes Lob und Anerkennung ausgesprochen.

Die Blieskasteler Schutzengel sagen herzlich DANKESCHÖN!


Ingenieurgesellschaft Werny + Partner spendet anlässlich 50jährigem Firmenjubiläum beeindruckende 2.500 Euro

Bei der offiziellen Spendenübergabe freuten sich Erik Werny (Bildmitte) mit Klaus Port und Peter Geble (rechts) (Bildrechte: Klaus Port)

S eit 50 Jahren ist das Vermessungsbüro Werny in der Neunkircher Straße 56 in Spiesen-Elversberg mit seiner Fachkompetenz weit über die Grenzen des Saarlandes hinaus bekannt. Gründer und Seniorchef Volker Werny wurde 1971 als öffentlich bestellter Vermessungsingenieur zugelassen und wohnt nach wie vor in Blickweiler, so wie auch seine Söhne Erik und Olav. Im Jahr 2008 übernahmen Dipl.-Ing. (FH) Erik Werny und sein Bruder Dipl.-Ing. Olav Werny (Standort Ramstein-Miesenbach) die Firma als Gesellschafter und sind mit aktuell rund 50 Beschäftigten für vermessungstechnische Dienstleistungen "rund um das Grundstück" einschließlich der Leitungsdokumentation (Gas, Wasser, Strom, Abwasser, Glasfaserausbau) erfolgreich tätig. Damit sämtliche Anforderungen ihrer Kunden stets mit höchster Qualität erfüllt werden, haben modernste Technologien im Unternehmen einen hohen Stellenwert, u.a. der Einsatz von Laserscantechnik und Drohnen sowie Aufnahmen aus der Luft mittels UAV in Verbindung mit modernsten Auswerteverfahren.

Anlässlich des 50jährigen Firmenjubiläums überreichte Dipl.-Ing.(FH) Erik Werny am 06.01.2022 eine beeindruckende 2.500 Euro-Spende an unsere Vorstandsmitglieder Klaus Port und Peter Geble. Dabei erläuterte er, dass die Ingenieurgesellschaft Werny + Partner im Jahr 2021 erneut auf die sonst in der Weihnachtszeit üblichen Geschenke an Kunden und Geschäftspartner verzichtet hat und deshalb in diesem ganz besonderen Jubiläumsjahr gerne eine bemerkenswerte Spende in Höhe von 2.500 Euro für die gemeinnützige Arbeit des Schutzengelvereins in unserer Region zur Verfügung stellt.

Im Namen unseres Vereins gratulierten Klaus Port und Peter Geble Familie Werny zum 50. Firmenjubiläum und bedankten sich herzlich für die beispielgebende, beeindruckende Spende. Zugleich wünschten sie weiterhin alles Gute für die Zukunft, vor allem Gesundheit und Zufriedenheit.

 

© 2013-2020 | Blieskasteler Freunde und Helfer - Schutzengel für Kinder e.V.

Spendenkonto:
Volks- und Raiffeisenbank Saarpfalz eG
IBAN: DE58 5929 1200 2425 5502 01 - BIC: GENODE51BEX