^
Logo SchutzengelBlieskasteler Freunde und Helfer -
Schutzengel für Kinder e.V.

Aktuelles...

EINLADUNG  zum 11. Blieskasteler Schutzengellauf am Freitag, 7. JUNI 2024 - von 08.00 bis 21.00 Uhr im Stadion des SC Blieskastel-Lautzkirchen (Florianstraße, 66440 Blieskastel)

Plakat Schutzengellauf 2024

 

Teilnehmen kann JEDER, der unsere Hilfsaktion für die schwerstkranken Kinder Paul, Chayenne und Milena unterstützen möchte.

Gelaufen wird ohne Zeitnahme auf der 400-Meter-Tartanbahn des SC Blieskastel-Lautzkirchen, die der Sportverein kostenlos zur Verfügung stellt. Den ganzen Tag über können Läuferinnen und Läufer kommen und nach eigenem Vermögen (egal, ob schnell oder langsam) Runden für unseren guten Zweck laufen. Dabei gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten:

 

  1. beliebig viele Runden laufen und nach eigenem Ermessen einen Geldbetrag in unsere Spendenbox einwerfen
  2. oder

  3. schon im Vorfeld des Spendenlaufes mit dem Formblatt "Laufzettel" eigene Sponsoren (Familie, Freunde, Bekannte, Arbeits- und Vereinskollegen, Geschäftsleute usw.) suchen. Potentielle Sponsoren werden um eine Spende für jede am 7. JUNI gelaufene Runde gebeten, wobei der Sponsor frei entscheidet, wie hoch seine "Laufprämie" je Runde ist, ob er ungeachtet gelaufener Runden einen Maximalbetrag ausloben will oder eine generelle Spende (Betrag X) in Aussicht stellt. Jeder Sponsor wird mit seiner "versprochenen" Laufprämie (je Runde oder insgesamt) im "Laufzettel" eingetragen und bestätigt seine ausgesetzte Laufprämie mit seiner Unterschrift.
    Nach dem Lauf geht der Läufer bzw. die Läuferin mit der am 7. JUNI ausgestellten Urkunde mit bestätigter Rundenzahl zu seinem/seinen Sponsor(en) und bittet um die zugesagte Laufprämie. Bei mehreren Sponsoren sind auf diese Weise beträchtliche Spendengelder zu erzielen, die als Spende dem Schutzengelverein übergeben werden. Alle Vordrucke (Plakat, Ablaufinformationen, Laufzettel für Sponsoren und Aktionsblatt) können hier auf der Website heruntergeladen und ausgedruckt werden.

Neben der Hilfe soll vor allem auch der Spass im Vordergrund stehen, frei nach dem schönen Motto "Laufend helfen und dabei Spaß haben !" Teilnehmen an unserem Benefiz-Spendenlauf kann wirklich jeder, egal ob jung oder alt, männlich oder weiblich, Eltern mit Kindern, gerne auch im Kinderwagen, Rollstuhlfahrer, Walker, Schulen, Laufgruppen, Firmenmannschaften, Bankinstitute, Vereine, Laufgruppen, Verwaltungen und sonstige Organisationen aller Art.

Sämtliche Unterlagen (Plakat, Aktionsblatt, Ablaufinformationen, Laufzettel Sponsoren) können hier heruntergeladen werden.

Etwaige Fragen zum Spendenlauf werden gerne von Klaus Port unter Tel. 06804 206 oder Handy 0176 56 98 09 54 beantwortet.

Natürlich freuen wir uns über jede Spende, die am 7. JUNI entweder direkt vor Ort abgegeben wird (natürlich gerne auch ohne selbst zu laufen) sowie über jede Spende, die unmittelbar auf unser Spendenkonto bei der

Bank 1 Saar, IBAN: DE06 5919 0000 1304 0760 00 - BIC: SABADE5S -

unter dem Kennwort (Paul/Chayenne/Milena) überwiesen wird. Als gemeinnütziger Verein sind wir zur Ausstellung von Spendenbescheinigungen berechtigt.


Mitgliederversammlung mit Neuwahlen am 18.04.2024 - ein kurzes Fazit -

I n unserer Mitgliederversammlung am 18.04.2024 stellten Vorsitzender Klaus Port und Schatzmeister Peter Geble in ihren Rechenschaftsberichten die verantwortungsvolle und vielseitige Vereinsarbeit der Schutzengel eingehend vor. Nach Begrüßung und Dankesworten an alle Unterstützer, Helfer und Sponsoren des Vereins erfolgte die Aufnahme von 5 neuen Vereinsmitgliedern.

Gekonnt und routiniert moderierte der einstimmig gewählte Versammlungsleiter Peter Komp innerhalb von 50 Minuten die harmonische Veranstaltung souverän.

Die Blieskasteler Schutzengel haben im Jahr 2023 mit insgesamt 263.238 € Spendengeldern 74 einzelne Hilfsprojekte abgeschlossen. Somit konnten in den vier letzten Jahren (2020 bis 2023) insgesamt 271 Hilfsmaßnahmen in einem Gesamtvolumen von 913.077 € in unserer Region verwirklicht werden. Auch im laufenden Jahr 2024 wurden bis zum 17.04. schon 26 schwerstkranke bzw. schwerstbehinderte Kinder und deren Familien mit Maßnahme im Gesamtwert von 110.090 € finanziell unterstützt. Aktuell befinden sich 19 Hilfsprojekte "in der Abwicklung".

Mit Zufriedenheit stellte Vorsitzender Port fest, dass Vorstandschaft, Mitglieder sowie Sponsoren und Spender in 15 Jahren unermüdlichen Wirkens seit Vereinsgründung im März 2009 im "großen Schutzengel-Team" bemerkenswerte 622 Hilfsprojekte mit beeindruckenden 2.141.304 Euro realisieren konnten. Vielen schwerstkranken bzw. schwerstbehinderten Kindern und deren Familien wurde ihr ohnehin schwieriger Alltag wirksam und nachhaltig erleichtert bzw. deren Lebensqualität wenigstens etwas verbessert, dies meist schnell und unbürokratisch.
Zur großen Bandbreite der individuellen "Schutzengel-Einzelfallhilfe" zählen neben Maßnahmen zur Verbesserung der so wichtigen Mobilität und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben insbesondere die Schaffung von Barrierefreiheit. Von. finanziellen Zuschüsse für Treppen- und Podestlifte über behindertengerecht umgebaute Autos mit Rollstuhlrampe, behindertengerechte Badumbauten sowie notwendige barrierefreie Maßnahmen im und ums Haus hat der Verein bisher etliche Unterstützungsmaßnahmen vielfältigster Art im breitgefächerten Repertoire seiner Hilfsmöglichkeiten schnell und unbürokratisch realisieren können. Wenn sonstige Kostenträger nicht (mehr) zur Verfügung stehen, sind die "Schutzengel" oft "der letzte Strohhalm" und übernehmen ggfls. auch Fahrtkosten und Unterkunftskosten für notwendige Begleitpersonen bei auswärtigen Operationen und Behandlungen schwerstkranker Kinder. Sind Familien nicht imstande, Eigenanteile oder Reparaturkosten selbst zu tragen, stehen sie hilfreich zur Seite. Gefördert werden auch Ausbildungskosten für Begleit-, Therapie- und Assistenzhunde, spezielle Therapien (z.B. Delfintherapien) sowie die Anschaffung medizinischer/therapeutischer Geräte, wenn sonst kein Kostenträger vorhanden ist.
Jeder Einzelfall wird vom Vorstand gewissenhaft dahingehend geprüft, ob alle satzungsgemäßen Voraussetzungen (Krankheitsbild, finanzielle Situation, kein anderer Kostenträger) für eine etwaige Hilfeleistung vorliegen.
Weitere Aspekte der Rechenschaftsberichte waren unsere stets topaktuelle Website (Danke an Stephanie Lück) sowie die Intensivierung der Öffentlichkeits- und Pressearbeit, die den Bekanntheitsgrad unseres Vereins und daraus resultierend das Spendenaufkommen fördern. Besonders hob Port hervor, dass engagierte Vereinsmitglieder sowie erfreulicherweise viele Menschen mit großen Herzen (Spender und Sponsoren) das wichtigste und wertvollste Kapital für ein erfolgreiches gemeinnützigen Wirken des gemeinnützigen Schutzengelvereins sind. Zahlreiche großartige Gesten im Sinne unschätzbar wichtiger Unterstützung der Vereinsarbeit verdienen unseren Dank, Respekt und Anerkennung, gerade weil dies nicht selbstverständlich ist.
Schatzmeister Peter Geble informierte in seinem Rechenschaftsbericht umfassend über die Finanzsituation (gesamte Einnahmen und Ausgaben). Die Kassenprüfer Christian Weinmann und Hubert Schewes attestierten insoweit uneingeschränkt eine vorbildliche Kassenführung.

Ohne Gegenstimme erfolgte durch die Versammlungsteilnehmer die Entlastung des gesamten Vereinsvorstandes, dem großes Engagement, beispielgebende Transparenz in seiner Arbeitsweise und vorbildliche, einwandfrei nachvollziehbare Kassenführung bescheinigt wurde.
Bei den turnusmäßig notwendigen Neuwahlen des Vorstandes, bei denen der bisherige stellvertretende Vorsitzende Heinz Braun aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr kandidierte, wurden ohne Gegenstimmen für 2 Jahre gewählt:
• 1. Vorsitzender: Klaus Port
• Stellvertretender Vorsitzender: Hubert Schewes
• Schatzmeister: Peter Geble
• Schriftführer: Michael Port
• Kassenprüfer: Petra Gölzer und Thomas Kammer

In seinem Schlusswort wies Port auf den am 07. JUNI 2024 anstehenden 11. Spendenlauf mit Integrationsfest auf der herrlichen Sportanlage des SC Blieskastel-Lautzkirchen hin und bat um Terminvormerkung und aktive Unterstützung bei dem traditionellen Event. Wie immer werden zur Durchführung ca. 55 Helferinnen und Helfer vor Ort benötigt. Insoweit wird um gezielte Werbung für unsere Veranstaltung in den Familien, bei Freunden und Bekannten, am Arbeitsplatz, in den Vereinen, bei den Feuerwehren und sonstigen Organisationen sowie bei Firmen, Geschäften und lokalen Unternehmen gebeten.


Dank an unsere Mitglieder sowie Spender und Sponsoren für großartige Hilfe und Unterstützung

D ie seit einem Jahr andauernde Pandemie ist eine immense Herausforderung für uns alle. Obwohl viele Menschen mit gesundheitlichen, wirtschaftlichen und anderen Problemen zu kämpfen haben, erfahren wir als Schutzengelverein gerade auch in dieser besonders schwierigen Zeit großartige Unterstützung. Dank vieler "Menschen mit großen Herzen" können wir bisher unsere zahlreichen Hilfsprojekte fortführen und zum Abschluss bringen. Wir sind dankbar und stolz, dass wir trotz Pandemie im schwierigen Jahr 2020 mit beeindruckender und keinesfalls selbstverständlicher Unterstützung unserer Mitglieder sowie wohlwollender Spender und Sponsoren gemeinsam als "großes Schutzengel-Team" insgesamt 64 Familien im Rahmen der sog. Einzelfallhilfe mit Hilfsmaßnahmen und Projekten in einer Größenordnung von beeindruckenden 202.630 Euro unterstützen konnten. Im rechnerischen Mittel wurde jede unserer 64 Einzelmaßnahmen mit 3.166 Euro gefördert. Details hierzu sowie weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Website.

Zufrieden und stolz dürfen wir sein, weil wir seit Vereinsgründung vor 12 Jahren saarlandweit und in Teilen von Rheinland-Pfalz über 400 Familien mit schwerstbehinderten bzw. schwerstkranken Kindern mit fast 1,4 Millionen Euro unterstützen konnten. Ohne wohlwollende Spenden vieler "Menschen mit großen Herzen" wäre dies nicht möglich. Unsere engagierten Mitglieder sowie großzügige Spender und Sponsoren sind Garant unseres erfolgreichen gemeinnützigen Wirkens als "großes Schutzengel-Team" und verantwortlich dafür, dass sich die Lebensqualität betroffener Familien wenigstens etwas verbessern kann und deren ohnehin schwieriger Alltag ein wenig Erleichterung erfährt.

Wir bedanken uns herzlich bei allen "Menschen mit großen Herzen", die – obwohl sie teils selbst eine schwierige Zeit durchleben - unsere kleinen und großen Hilfsprojekte uneigennützig und großzügig mit Spenden unterstützen. Jede einzelne Spende, ob klein oder groß, hat einen hohen Stellenwert und wird als wertvolle Hilfe wertgeschätzt. Dies gilt umso mehr, da nach wie vor die Durchführung eigener Veranstaltungen (z.B. Schutzengellauf) unmöglich ist und insoweit keine "eigenen" Spendengelder zu "erwirtschaften" sind.

Aktuell haben wir 21 Anträge "Einzelfallhilfen" (Zuschüsse für Treppenlifte, behindertengerechte Fahrzeuge, barrierefreie Baumaßnahmen, spezielle Therapien pp) in Bearbeitung, für deren "Abwicklung" ein Kostenvolumen von ca. 190.000 Euro aufzuwenden ist. Wir sind zuversichtlich, dies mit Ihrer Hilfe zeitnah schaffen zu können und freuen uns deshalb auf weitere Spenden auf unser Spendenkonto bei der Bank 1 Saar eG - IBAN: DE06 5919 0000 1304 0760 00 - BIC: SABADE5S. Jeder Cent hilft helfen - darauf haben Sie unser "Schutzengel-Ehrenwort"!

Uns allen ist bewusst, dass man die schönsten Geschenke nicht in Geschenkpapier einpacken kann. Liebe, eine tolle Familie, gute Freunde, Gesundheit und glücklich sein. All das wünschen wir Euch von ganzem Herzen! Es gibt Dinge, die wachsen nicht auf Bäumen, die lernen wir nicht in Schulen und die gibt es nirgendwo zu kaufen. Es ist die Kunst, die Welt mit dem HERZEN zu sehen. Der große Reichtum unseres Lebens sind die kleinen Sonnenstrahlen, die Jeden Tag auf unseren Weg fallen. So empfindet man jeden Tag, jedes menschliche Entgegenkommen, als ein kleines Wunder. Möge die Zukunft Ihnen Allen das bringen, was Sie so sehnsüchtig erhoffen: Frieden, Gesundheit und Wohlergehen sowie liebe Mitmenschen, die Sie begleiten.

Herzlichen Dank für Ihre Hilfe. Bleiben Sie gesund!

Der Vorstand


Laufen hilft! – "Alternativer Schutzengellauf in Eigenregie“ hilft helfen!

A uch wenn unser traditioneller Schutzengellauf am 15. Mai wegen der Corona-Pandemie leider nicht stattfinden kann, so könnt Ihr Euch trotzdem für den guten Zweck läuferisch auf den Weg machen. Insoweit bedanken wir uns herzlich bei Egbert Klöckner, der sich mit seiner KC Druckmanufaktur etwas Besonderes hat einfallen lassen. Angeboten wird ein herrliches Benefiz-Laufshirt für 17,50 Euro (zzgl. 4,30 Euro Versand oder kostenlose kontaktlose Abholung). Holt Euch das Laufshirt und postet ein Foto von Euch mit dem KC-Benefiz-Shirt und Streckenangabe auf Facebook oder Instagram. Für jeden Lauf ab 10 km gehen 5 Euro vom Kaufpreis an unseren Schutzengelverein, für kürzere Distanzen jeweils 2,50 Euro.

Bestellt werden kann direkt bei der KC unter Email: kloeckner.commoditas@email.de oder per Messenger an Egbert Klöckner (Handy 0152 3416 5471 – Tel. 06803 3005).

Bezahlung per Paypal, Vorkasse (mit Rechnung) oder gegen Rechnung bei Abholung (wenn von Person bekannt).

Das Shirt ist in der gewohnten KC AIRCOOL Performance Qualität. HighTech Stretch Material, schnelltrocknend und atmungsaktiv.

Das Shirt gibt es in Unisex-Größen von:

XXS, XS, S, M, L, XL, XXL, 3XL - in weiß sogar in den Sondergrößen 4XL und 5XL Bei Damen als Richtwert entspricht die Größe M ungefähr 40-42

Bei Herren als Richtwert entspricht die Größe L ungefähr 50

Die Shirts werden individuell hergestellt bei Bestellung und sind in vier Farben (weiß, grün, orange, rot) erhältlich!

Danke, lieber Egbert Klöckner, für Deine großartige Idee zu dieser tollen Aktion!

Trikot für alternativen Schutzengellauf (Bildrechte: Klaus Port)
Trikot für alternativen Schutzengellauf (Bildrechte: Klaus Port)
Trikot für alternativen Schutzengellauf (Bildrechte: Klaus Port)
Trikot für alternativen Schutzengellauf (Bildrechte: Klaus Port)
Trikot für alternativen Schutzengellauf (Bildrechte: Klaus Port)

 

 

 

 


Hilfsprojekte zugunsten von Nele, Thilo, Louisa u. Thilo

Hilfe für Nele, Thilo, Louisa u. Thilo

 

 

 

 

 

 

 

 


Hilfsprojekt zugunsten von Thilo

Hilfe für Thilo

 

 

 

 

 

 

 

 


Hilfsaktion für 4jährige Jayla

Hilfe für Jayla

 

Im Sommer 2021 mussten wir Abschied nehmen von "unserem kleinen Sonnenschein Jayla". Bitte beachten Sie hierzu unseren Eintrag in unserer Rubrik "In Memoriam".

 

 

 

 

 


Hilfsprojekt zugunsten von Moritz Lauer und Aaliyah Elli

Hilfe für Moritz Lauer und Aaliyah Elli

 

 

 

 

 

 

 

 


Hilfsprojekt zugunsten von Jonas Bentz sowie Layan und Bisan Bashaireh

Hilfe für Jonas, Layan und Bisan

 

 

 

 

 

 

 

 


Hilfsprojekt für die kleine Sophia aus Homburg

Hilfe für Sophia

 

Infolge einer schweren Influenza ist "unsere Sophia" am 10.03.2018 leider verstorben. Bitte beachten Sie hierzu unseren Eintrag in unserer Rubrik "In Memoriam".

 

 

 

 

 


Jochen Strobel vom Energieversorger Energis überreicht die mit einer Prämie von 300 Euro dotierte Auszeichnung als Verein des Monats 'April 2017' bei der Aktion 'WATT für Deinen Verein' an Vorsitzenden Klaus Port

 

I m Rahmen des 7. Spendenlaufes am 24. Mai 2017 überreichte uns Jochen Strobel vom Energieversorger Energis die mit einer Prämie von 300 Euro dotierte Auszeichnung als Verein des Monats "April 2017" bei der Aktion "WATT für Deinen Verein".

Herzlichen Dank für diese schöne Anerkennung unserer gemeinnützigen Arbeit.

 


Hilfsprojekt zugunsten von Aicha und Sebastian

Hilfe für Aicha und Sebastian

 

 

 

 

 

 

 

 


Hilfsprojekt zugunsten der 8jährigen Aicha aus Sulzbach

Hilfe für Aicha

A ls die heute 8jährige Aicha im Februar 2008 geboren wurde, war sie ein gesundes, fröhliches Kind, das sich normal und unauffällig entwickelte. Infolge einer übergangenen Infektion musste sich das Mädchen im Alter von 17 Monaten einer Herzoperation unterziehen, bei der es leider zu schlimmen Komplikationen mit schwerwiegenden gesundheitlichen Folgen kam. Denn seither ist Aicha schwerst mehrfachbehindert. Sie hat im Zuge ihrer Erkrankung alle bis dahin erlernten Fähigkeiten verloren. Das Kind kann weder laufen noch sprechen und muss mit einer PEG-Magensonde ernährt werden. Die Pflege des von seiner Mutter liebevoll betreuten, vollständig immobilen Mädchens ist sehr aufwendig, weil dauerhaft in allen Bereichen rund um die Uhr intensive Hilfe notwendig ist.

 

Aktionsblatt Aicha

In den letzten Jahren konnte die bescheidene und sparsame Familie mit hohem Kostenaufwand und unter vielen Entbehrungen ihr kleines Haus weitgehend behindertengerecht umbauen. Aktuell ist der dringlichste Bedarf ein behindertengerecht umgebautes Fahrzeug mit Rollstuhlrampe, damit die so wichtige Mobilität für notwendige Arzt- und Klinikbesuche sowie Therapien, aber auch die ebenso wichtige Teilhabe am öffentlichen Leben (Besuche von Verwandten und Freunden sowie Familienausflüge) aufrecht erhalten werden kann. Nur so ist für die fünfköpfige Familie – Aicha hat noch zwei Geschwister – wenigstens ein Stück Lebensqualität zu ermöglichen. Neben all dem menschlichen Leid bedeutet diese Fahrzeuganschaffung zugleich aber auch eine immense finanzielle Belastung für Familie A., welche sie nicht "stemmen" kann. Denn weil die Mutter ihre kranke Tochter versorgen muss, kann nur der Vater berufstätig sein. Ein geeignetes Fahrzeug mit Rollstuhlrampe kostet jedoch ca. 28.000 Euro, viel Geld, die Familie alleine nicht aufbringen kann. Da sonstige Kostenträger nicht zur Verfügung stehen, reicht das Einkommen der sympathischen Familie für den Kauf eines zweckmäßigen Autos trotz eisernem Sparwillen einfach nicht aus.

Deshalb wollen wir mit gezielten Aktionen und Veranstaltungen Spendengelder sammeln, damit der Herzenswunsch von Aicha und ihrer Familie bald in Erfüllung geht.

Dazu brauchen wir Ihre Hilfe und bitten herzlich um Ihre geschätzte und wertvolle Unterstützung!
Wir haben ein Spendenkonto (Kennwort: Aicha) bei der

Bank 1 Saar eG - IBAN: DE06 5919 0000 1304 0760 00 –

eingerichtet und hoffen auf Ihre Hilfe.


B ei Gelegenheit unserer letzten Vorstandssitzung am 25.08.2016 wurde wieder lange und eingehend über aktuelle Unterstützungsanträge beraten. Im Ergebnis wurden konkrete Hilfsprojekte für vier schwerstbehinderte Kinder und deren Familien in unserer Region beschlossen, für die Spendengelder in Höhe von insgesamt etwa 50.000 Euro benötigt werden. Ziel ist es, alle Maßnahmen noch vor Weihnachten zum Abschluss zu bringen und damit unbürokratisch und nachhaltig zu helfen, um den betreffenden Familien wenigstens ein wenig mehr an Lebensqualität zu schenken.

Natürlich benötigen wir für diese neuen Hilfsprojekte auch noch viele Spendengelder und freuen uns über jede Spende - ganz egal, ob "groß" oder "klein" - auf unser Spendenkonto

bei der Bank 1 Saar eG
IBAN: DE06 5919 0000 1304 0760 00
BIC: SABADE5S

Jeder Cent ist eine wertvolle Unterstützung für diejenigen, die unserer Hilfe so dringend bedürfen.

Vielen Dank für Ihre wertvolle und geschätzte Hilfe!

Ihr Blieskasteler Schutzengelverein


Hilfsprojekt zugunsten von Noel

Hilfe für Noel

 

 

 

 

 

 

 

 


Hilfsprojekt zugunsten von Jayden, Tyler und Sina

Hilfe für Jayden, Tyler und Sina

 

 

 

 

 

 

 

 


Hilfsprojekt zugunsten von Lars Prommersberger

Hilfe für Lars

U nter dem Leitmotiv "Wir kümmern uns" arbeiten wir aktuell mit Hochdruck an der Realisierung dieses Hilfsprojektes, das wir bis spätestens Juli / August 2015 zum Abschluss bringen wollen. Wir sind sehr stolz, dankbar und glücklich darüber, dass Dank vieler großzügiger Menschen, denen wir von Herzen für ihre beeindruckende Spendenbereitschaft danken, bereits 30.000 Euro an Spendengeldern für den Senkrechtaufzug außen am Wohnhaus von Familie Prommersberger gesammelt werden konnten. Wir stehen in ständigem Kontakt mit Familie Prommersberger und haben inzwischen erste zur Realisierung des Projektes notwendige organisatorische und bauliche Maßnahmen in die Wege geleitet, auch schon Preisverhandlungen mit einer entsprechenden Fachfirma (Kauf und Installation des Senkrechtaufzuges) aufgenommen.

Natürlich hoffen wir auch auf weitere Spenden! Gemeinsam schaffen wir auch dieses "Mammut-Projekt"! Jeder Cent hilft helfen!


Hilfsprojekt zugunsten von Johanna Mehler

Hilfe für Johanna

D ie von Geburt an körperlich und geistig schwerbehinderte 12jährige Johanna Mehler aus Gersheim-Reinheim leidet u.a. an tiefgreifenden Entwicklungsstörungen (Autismus) sowie an spastischer Diplegie. Das von seiner allein erziehenden Mutter liebevoll umsorgte Mädchen ist dauerhaft auf Hilfe angewiesen und muss aufgrund seiner schwerwiegenden gesundheitlichen Beeinträchtigungen sein Leben überwiegend im Rollstuhl verbringen.

Neben all dem menschlichen Leid bedeutet die schlimme Krankheit von Johanna zugleich eine immense finanzielle Belastung der kleinen Familie. Denn die beim Caritasverband teilzeitbeschäftigte Mutter von Johanna musste in den letzten Jahren bereits für den ebenerdigen, behindertengerechten Zugang zum Kinderzimmer und den dringend notwendig gewordenen behindertengerechten Umbau des Badezimmers beträchtliche Schulden machen, deren Tilgung noch Jahre dauern wird.

Bisher konnte Frau Mehler ihre Tochter zu den zahlreichen Arzt- und Therapiebesuchen sowie zu Besuchen bei Verwandten und Freunden oder kleinen Ausflugsfahrten mit ihrem PKW transportieren, welcher jedoch nicht behindertengerecht umgebaut ist. Weil Johanna inzwischen 1,55 m groß ist und 45 kg wiegt, schafft Frau Mehler es körperlich nicht mehr, Johanna zu tragen. Dringend wird deshalb ein behindertengerecht umgebautes Fahrzeug mit Rollstuhlrampe benötigt, in welchem Johanna in ihrem Rollstuhl sitzend transportiert werden kann. Jedoch kann die erhebliche finanzielle Belastung von mehr ca. 20.000 Euro von der Familie nicht getragen werden. Durch Sammeln von Spendengeldern, gezielte Aktionen und Veranstaltungen wollen wir deshalb mithelfen, dass der dringlichste Wunsch der Familie schnellstmöglich realisiert werden kann.

Wir freuen uns über Ihre Spende auf unser Spendenkonto bei der
Bank 1 Saar eG
IBAN: DE06 5919 0000 1304 0760 00 - BIC: SABADE5S

Kennwort: Hilfe für Johanna

Herzlichen Dank für Ihre geschätzte und wichtige Unterstützung!


Hilfsprojekt zugunsten von Lisa Probst

Hilfe für Lisa

D ie 16jährige Lisa Probst wurde 1998 mit einem komplexen Herzfehler geboren. In der Folge musste das Kind mehrmals operiert werden und zahlreiche schwierige Untersuchungen über sich ergehen lassen. Im Alter von 2 Jahren erlitt das Mädchen bei einer Herzkatheteruntersuchung, bei der es zu einem Sedierungszwischenfall kam, eine hypoxische Hirnschädigung mit Folge einer Tetraspastik. Seither ist Lisa, die alleine weder essen, sitzen, stehen noch gehen kann, auf ständige Hilfe angewiesen. Teilweise wird das Kind über eine Magensonde versorgt. Aufgrund einer Skoliose und mittlerweile auch wegen ihrer Größe und ihres Körpergewichtes ist Lisa dauerhaft auf einen Rollstuhl angewiesen.

Lisas allein erziehende Mutter, die selbst an Diabetes und Multipler Sklerose erkrankt ist, kann aufgrund der sehr zeitaufwendigen Pflege ihrer Tochter selbst nicht arbeiten gehen, so dass die finanziellen Mittel der kleinen Familie äusserst "bescheiden" sind. Dennoch hat sie es mit sehr großer Disziplin und eisernem Sparwillen zurückliegend geschafft, einen eigenen Pkw zu unterhalten, damit die zahlreichen Kontrolluntersuchungen, Arzt- und Therapiemaßnahmen wahrgenommen werden können und Lisa auch wenigstens ein bisschen am öffentlichen Leben teilnehmen kann. Doch wegen ihrer eigenen Erkrankung sowie der Körpergröße und des Gewichtes von Lisa schafft Frau Probst es jetzt nicht mehr, ihre Tochter zu tragen; sie kann sie nur noch im Rollstuhl transportieren. Von daher ist der dringlichste Wunsch von Familie Probst ein behinderten gerecht umgebautes Kraftfahrzeug, in welches Lisa in ihrem Rollstuhl sitzend über eine Rampe ins Fahrzeuginnere gefahren werden kann. Jedoch kann die erhebliche finanzielle Belastung von insgesamt über 20.000 Euro von der Familie alleine nicht getragen werden. Durch Sammeln von Spendengeldern, gezielte Aktionen und Veranstaltungen wollen wir deshalb mithelfen, dass der Wunsch der Familie bald realisiert werden kann.

Wir freuen uns über Ihre Spende auf unser Spendenkonto bei der
Bank 1 Saar eG
IBAN: DE06 5919 0000 1304 0760 00 - BIC: SABADE5S

Kennwort: Hilfe für Lisa

Herzlichen Dank für Ihre geschätzte und wichtige Unterstützung!


Hilfsprojekt zugunsten von Lena

Hilfe für Lena

I m Februar 2014 haben sich Christiane und Martin Müller aus Gersheim-Peppenkum hilfesuchend an unseren Verein gewandt. Deren seit Geburt schwerbehinderte 15jährige Tochter Lena leidet u. a. unter Tetraspastik (Lähmung aller Extremitäten) und schwerer Skoliose. Im Juli muss sich das Mädchen in der Spezialklinik München-Harlaching einer schwierigen chirurgischen Operation unterziehen, bei der u. a. ein Stab in die Wirbelsäule (VEPTR) "eingefädelt" wird. Das ohnehin groß gewachsene, ständig auf den Rollstuhl angewiesene Kind, wird infolge dieser Operation noch größer mit der Folge, dass es in dem jetzigen Kraftfahrzeug von Familie Müller dann nicht mehr im Rollstuhl sitzend transportiert werden kann. Deshalb wird es zwingend erforderlich, eine größeres Fahrzeug mit Rollstuhlrampe anzuschaffen, damit wenigstens ein Stück Lebensqualität für die in bescheidenen Verhältnissen lebende Familie erhalten werden kann. Bei dem ohnehin quantitativ wie qualitativ nur sehr spärlichen Angebot des öffentlichen Nahverkehrs im ländlichen Raum Gersheim erscheint die Wahrnehmung von Arztbesuchen oder Therapiemaßnahmen im Rollstuhl sitzend mit Omnibussen abenteuerlich und unzumutbar.

Deshalb unterstützen wir als Schutzengelverein nach erfolgter eingehender Prüfung der finanziellen Gesamtsituation von Familie Müller deren Wunsch nach einem behindertengerecht umgebauten Neufahrzeug mit Rollstuhlrampe, das von ihr alleine nicht zu stemmen wäre. Durch Sammeln von Spendengeldern, gezielte Aktionen und Veranstaltungen wollen wir mithelfen, dass bis Juni d. J. die erforderlichen ca. 15.000 Euro an Spendengeldern für das neue Fahrzeug mit Rollstuhlrampe zur Verfügung stehen und wir damit Familie Müller ein Stück Lebensqualität erhalten können.

Wir freuen uns über Ihre Spende auf unser Spendenkonto bei der
Bank 1 Saar eG
IBAN: DE06 5919 0000 1304 0760 00 - BIC: SABADE5S

Kennwort: Hilfe für Lena

Herzlichen Dank für Ihre geschätzte und wichtige Unterstützung!


Bitte unterstützt unsere Hilfsaktion für den 16jährigen Sebastian aus Mandelbachtal-Wittersheim!

Zum öffnen bitte anklicken!

W ir benötigen 16.400 Euro zur Anschaffung des Treppenliftes mit Plattform für den Rollstuhl, damit Sebastian das eigens für ihn eingerichtete Therapiezimmer im 1.Stock des elterlichen Anwesens erreichen kann.

Wir freuen uns über jede Spende auf unser Spendenkonto bei der
Bank 1 Saar eG
IBAN: DE06 5919 0000 1304 0760 00 - BIC: SABADE5S

Kennwort: Hilfe für Sebastian

Herzlichen Dank für Ihre geschätzte und wichtige Unterstützung!

 


Hilfsaktion für Jannik

Zum öffnen bitte anklicken!

 

 

 

 

 

 


Wir bitten herzlich um Unterstützung unserer Hilfsaktion für den 9jährigen Marc Wolf! Bitte spenden Sie für unser Projekt, das die Lebensqualität von Marc und seiner Familie erheblich verbessern wird

Hilfe für Marc

 

 

 

 

 

 

 


Bitte helfen Sie Sarah-Michelle, Larissa und Marc durch Ihre Spende!

S eit unserer Vereinsgründung im März 2009 konnten wir bereits vielen schwerstkranken Kindern und deren Familien finanzielle Unterstützung bei der Bewältigung ihrer schlimmen Lebenssituationen zukommen lassen. Gerade schreckliche Kinderschicksale berühren uns alle tief im Herzen auf eine ganz besondere Weise. Da wir keine Mediziner sind und leider keine medizinische Hilfe leisten können, ist es uns ein aufrichtiges Bedürfnis, betroffenen Familien in ihren schwierigsten Zeiten wenigstens mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln und Möglichkeiten finanzielle Hilfe zukommen zu lassen.

Wenn wir schon das menschliche Leid nicht lindern können, so möchten wir zumindest die Lebenssituation und die Lebensqualität der schwerstkranken Kinder und deren Familien ein wenig verbessern helfen und etwas positiver gestalten.

Genau dazu brauchen wir jedoch Ihre geschätzte, wertvolle und ganz wichtige Unterstützung; denn gemeinsam können wir Großes bewirken, im Team haben wir die Möglichkeit wirksam, effizient und nachhaltig zu helfen. Deshalb bitten wir Sie sehr herzlich uns mit einer Geldspende - ganz egal, ob "groß" oder "klein" - auf unser Spendenkonto bei der

Bank 1 Saar eG
IBAN: DE06 5919 0000 1304 0760 00 - BIC: SABADE5S

zu helfen.

Jeder Cent ist eine wertvolle Unterstützung für diejenigen, die unserer Hilfe so dringend bedürfen. Beispielhaft und stellvertretende für viele bedürftige, schwerstkranke Kinder möchten wir Ihnen nachfolgend kurz Sarah-Michelle, Larissa und Marc vorstellen und an Ihr großes Herz appellieren:

Sarah-Michelle

Sarah-Michelle
Die 10jährige Sarah-Michelle aus Blieskastel ist von Geburt an mehrfach schwerstbehindert und muss ihr Leben fast ausschließlich im Rollstuhl verbringen. Sie ist vollständig erblindet, leidet an Epilepsie und hat weitere schlimme körperliche Beeinträchtigungen, die ständige medizinische Behandlungen und Therapien erfordern. Zur Zeit ist der dringlichste Bedarf der Familie ein behindertengerechtes Fahrzeug mit Rollstuhlrampe, damit die Mobilität (Klinik- und Arztbesuche, Therapien pp.) für Sarah-Michelle aufrecht erhalten werden kann. Neben all dem menschlichen Leid bedeutet dies eine erhebliche finanzielle Belastung für die allein erziehende Mutter, welche diese alleine nicht tragen kann.

 

Larissa

Larissa

Bei der 16jährigen Larissa aus Hornbach wurde im Dezember 2010 akute lymphatische Leukämie festgestellt. Durch die unabdingbar notwendige Chemotherapie leidet sie zusätzlich an Knochennekrosen und schmerzenden Nervenschäden an Füßen, Beinen, Hüfte, Schultern und Armen. Deswegen ist das Mädchen auf den Rollstuhl angewiesen. Das dringlichste Anliegen der jungen Frau ist ein behindertengerechter Umbau des Badezimmers, damit Larissa die sanitären Einrichtungen ohne Fremde Hilfe benutzen kann.

 

Marc

Marc

Marc Wolf aus Mittelbach-Hengstbach (Zweibrücken) ist ein fröhlicher Junge. Doch der Alltag wird für ihn immer schwerer zu bewältigen. Der 9jährige leidet nämlich unter einer besonders agressiven Form des Muskelschwundes, einer tückischen Krankheit. Bereits kurz nach seiner Geburt musste er ins Krankenhaus, dort teilte man den Eltern die Diagnose mit: Muskeldystrophie Duchenne. Marc lernte entgegen der ärztlichen Prognosen zu laufen, geht gerne zur Schule (2.Klasse). Doch mit zunehmendem Alter wird Marc nun immer schwächer und die Belastung für seine Eltern und Geschwister immer höher. Seit fünf Jahren sitzt der Junge im Rollstuhl. Drei bis viermal am Tag muss der Junge ins oder aus dem Haus getragen werden, auch ins Bad oder zum Essen. Marc wiegt inzwischen 30 kg und kann sich auch nicht richtig festhalten, was das Tragen innerhalb der Wohnung zusätzlich erschwert. Durch die cortisonhaltigen Medikamente, die Marc einnehmen muss, kommen jetzt noch Osteoporose und eine Linseneintrübung der Augen hinzu. Der dringlichste Bedarf ist ein Aufzug, der Marc und seiner Familie einiges im Alltagsleben erleichtern würde.

Bitte helfen Sie Sarah-Michelle, Larissa und Marc mit einer Geldspende (ggfls.bitte Kennwort = Name des Kindes angeben) auf unser v.g. Spendenkonto. Als gemeinnütziger Verein sind wir zur Ausstellung von Zuwendungsbescheinigungen (Spendenbescheinigungen) berechtigt; dafür benötigen wir ggfls. auf dem überweisungsträger Ihren vollständigen Namen (Vor- und Zuname) und Ihre Wohnanschrift, damit wir Ihnen Ihre Bescheinigung umgehend zukommen lassen können.

Herzlichen Dank für Ihre Hilfe und Ihre Unterstützung!

 

© 2022 | Blieskasteler Freunde und Helfer - Schutzengel für Kinder e.V.

Spendenkonto:
Bank 1 Saar eG
IBAN: DE06 5919 0000 1304 0760 00 - BIC: SABADE5S