^
Logo SchutzengelBlieskasteler Freunde und Helfer -
Schutzengel für Kinder e.V.

Schutzengel 2017...

St. Martin-Projekt der Kita St. Sebastian Blieskastel erbringt bemerkenswerte 100 Euro-Spende für Schutzengelverein

Das am 12.12.2017 in der Blieskasteler Kita St. Sebastian aufgenommene Foto zeigt einen Teil der an der Aktion beteiligten Kinder mit ihrer Erzieherin Jasmin Schommer

N achdem uns die Kita St. Sebastian beim diesjährigen Schutzengellauf im Mai mit einer vierstelligen Spendensumme unterstützt hat, wollten die Kinder auch zum Fest des Heiligen Martin etwas Gutes tun und mit einem Benefiz-Flohmarkt am Freitag, den 10. November 2017 erneut Spendengelder für aktuelle Hilfsprojekte des Blieskasteler Schutzengelvereins sammeln. Ganz  im Sinne von St. Martin, der seinen Mantel mit einem armen Mann teilte, lautete das Motto der Kinder "Keiner ist zu klein um ein Helfer zu sein!" Bei dieser schönen Aktion durfte jedes Kind 1 bis 2 gut erhaltene Spielsachen aus seinem Kinderzimmer für den Benefiz-Flohmarkt spenden. Bereits am Vortag wurde der attraktive Markt gemeinsam mit den Erzieherinnen im Eingangsbereich der Kita aufgebaut, wobei schon mal "geschnuppert" werden durfte, jedoch fanden weder Verkäufe noch Reservierungen statt. Beim anschließenden Flohmarkt freitags fanden dann die gespendeten Spielsachen schnell gegen eine beliebige Spende in die eigens aufgestellte Spenden-Box schnell neue Besitzer. Die gesamte Aktion hat allen Beteiligten, den Kinder und deren Angehörigen sowie dem Erzieherinnen richtig viel Freude bereitet und erbrachte die beachtliche - durch die Kita-Erzieherinnen aufgerundete - Spendensumme in Höhe von 100 Euro.

Bei der Spendenübergabe am 12.12.2017 überreichte Erzieherin Jasmin Schommer gemeinsam mit einigen der an der schönen Aktion beteiligten Kindern voller Stolz die mit 100 Euro gefüllte Spenden-Box an Klaus Port vom Schutzengelverein, der sich für die wunderbare Idee zur Durchführung des Benefiz-Flohmarktes und die bemerkenswerte Geldspende herzlich bei allen Beteiligten bedankte.


Fa. Reiner Schwarz GmbH aus Ommersheim spendet für schwerstkranke Kinder im Saarpfalz-Kreis

D er gemeinnützige Blieskasteler Schutzengelverein darf sich über eine beeindruckende Spende des Transportunternehmens Fa. Reiner Schwarz GmbH mit Sitz in der Saarpfalz-Straße 2 in 66399 Mandelbachtal-Ommesheim freuen. Die großzügige Spende kommt je zur Hälfte zwei aktuellen Hilfsprojekten des Schutzengelvereins im Saarpfalz-Kreis zugute und wird zur Anschaffung zweier behindertengerechter Fahrzeuge mit Rollstuhlrampe verwendet. Damit wird beiden Familien ein Stückchen mehr Lebensqualität und die so wichtige Teilhabe am öffentlichen Leben gewährleistet. Wie Firmeninhaber Reiner Schwarz bei der Spendenübergabe erläuterte, verzichtet er in diesem Jahr auf Weihnachtspräsente für seine Kunden und Geschäftspartner und spendet stattdessen lieber einen beachtlichen Geldbetrag an soziale Projekte des Blieskasteler Schutzengelvereins im Saarpfalz-Kreis.

Der Blieskasteler Schutzengelverein bedankt sich herzlich bei Herrn Schwarz für seine schöne Idee und die großzügige, beispielgebende Geste.


Firma Hubert Niederländer GmbH spendet sehr beeindruckende 5.000 Euro

Spendenübergabe am 29.11.2017 bei der Firma Hubert Niederländer GmbH mit (von rechts nach links): Geschäftsleitung Hubert Niederländer und Sabine Herresthal sowie Klaus Port

W ir dürfen uns über eine sehr großzügige Spende der Firma Hubert Niederländer GmbH mit Stammsitz in der Poensgen- und Pfahler-Straße 3 in 66386 St. Ingbert freuen, die uns bei einem Besuch im Unternehmen am 29.11.2017 durch deren Geschäftsleitung Hubert Niederländer und Gattin Sabine Herresthal überreicht wurde. Das zertifizierte Unternehmen im Rohrleitungsbau, das im Laufe der Geschäftsjahre seine Kompetenzen auf ein breites Leistungsspektrum im Bereich der Energiewirtschaft ausweitete, hat sich in diesem Jahr entschlossen, anstelle von Weihnachtspräsenten an Kunden und Geschäftspartner lieber eine Spende an unseren Blieskasteler Schutzengelverein zu machen. Im Rahmen der offiziellen Spendenübergabe (s. Foto) bedankte sich 1. Vorsitzender Port in gemütlicher Kaffeerunde sehr herzlich für die großartige Spende und erläuterte Arbeitsweise und aktuelle Hilfsprojekte unseres Schutzengelvereins.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei der Fa. Hubert Niederländer GmbH für das beispielgebende soziale Engagement, die bemerkenswerte Initiative und die sehr großzügige Spende in Höhe von fantastischen 5.000 Euro. In unseren Dank schließen wir sowohl die Unternehmensleitung als auch alle Firmenangehörigen mit ein und wünschen für die Zukunft alles erdenklich Gute.


Großzügige Sachspende von Penny-Markt Webenheim an Blieskasteler Schutzengelverein

Das bei der Spendenübergabe entstandene Foto zeigt von (links nach rechts) Marktleiterin Olga Mejer, Bezirksleiter Simon Gessner und Klaus Port

W ir dürfen uns über eine großzügige Sachspende des Webenheimer Penny-Marktes freuen. Am Samstag, 25.11.2017, überreichten Bezirksleiter Simon Gessner (Region Wiesbach) und Penny-Marktleiterin Olga Mejer 204 Liter Glühwein, 84 Liter Apfelsaft, 40 Liter Traubensaft sowie 20 kg Orangen an unseren 1. Vorsitzenden Klaus Port. Dieser bedankte sich herzlich für die willkommene, bemerkenswerte Spende, die einen Warenwert von über 300 Euro hat und die beim Christkindmarkt Blieskastel am 2. Adventwochenende im Verkaufshäuschen der Schutzengel zum Ausschank kommt.
Das bei diesem schönen Anlass entstandene Foto zeigt von (links nach rechts) Marktleiterin Olga Mejer, Bezirksleiter Simon Gessner und Klaus Port.


Fa. FT-Montage GmbH (Fertigteilmontage – Bedachungen) in Freisen spendet beeindruckende 1.250 Euro

Das am 23.11.2017 entstandene Foto der Spendenübergabe zeigt (links) Patrick Stoll, Prokurist der Fa. FT-Montage GmbH Freisen mit unserem Vorsitzenden Klaus Port

W ir dürfen uns über eine großzügige Spende der Freisener Fa. FT-Montage GmbH (Fertigteilmontage - Bedachungen), Auf der Schwann 6 in 66629 Freisen, freuen, die uns deren Prokurist Patrick Stoll am 23.11.2017 in unseren Geschäftsraumen übergeben hat. Es handelt sich dabei um Spendengelder, die anlässlich der Feier des 10jährigen Firmenjubiläums im Juli d. J. von Gästen, Mitarbeitern und befreundeten Firmen in einer aufgestellten Spendenbox gesammelt worden sind. Bereits im Vorfeld der Veranstaltung hatte die Firmenleitung - Patrick Stoll, Matthias Kreuz und Michael Theobald - darum gebeten, anstelle von Geschenken lieber eine Spende für unseren gemeinnützigen Schutzengelverein zu machen. Diesem Appell kamen Alle dann auch gerne nach, so dass bei der Feier eine stattliche Geldsumme zusammen kam. Die Firmenleitung stockte dieses Ergebnis abschließend noch großzügig auf insgesamt 1.250 Euro auf. Das Foto zeigt Herrn Stoll bei der Spendenübergabe an unseren 1. Vorsitzenden Klaus Port.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei der Fa. FT-Montagen für das beispielgebende soziale Engagement, die bemerkenswerte Initiative dieser ganz besonderen Jubiläumsfeier und die großzügige Spende. In unseren Dank schließen wir sowohl die Firmenleitung als auch alle Mitarbeiter und Gäste, die mit ihrem finanziellen Obulus zu diesem tollen Ergebnis mit beigetragen haben, ein und wünschen für die Zukunft alles erdenklich Gute.


Frauenbund Aßweiler spendet erneut bemerkenswerte 1.000 Euro zugunsten schwerstkranker Kinder

Zufriedene Gesichter bei der Spendenübergabe des Frauenbundes Aßweiler am 16.11.2017 mit (hintere Reihe von links): Elke Kempf, Heidi Pauly, Annermarie Hartz (Vorsitzende Frauenbund Aßweiler), Klaus Port (Schutzengelverein) sowie Liselotte Hüther; (vordere Reihe sitzend von links)Maria Wannemacher, Waltraud Weber und Marianne Blum

S eit vielen Jahren schon unterstützt der aus rund 80 Mitgliedern (auch umliegender Ortschaften) bestehende Frauenbund Aßweiler mit bemerkenswerten Geldspenden sowohl kirchliche Aktionen unterschiedlichster Art als auch soziale Projekte und gemeinnützige Institutionen unserer Region. Die hierfür erforderlichen finanziellen Mittel wurden und werden von den rührigen, engagierten Frauen in erster Linie durch den Verkauf von selbst gekochtem Essen und selbst gebackenem Kuchen sowie mit der Durchführung von Tombolas bei Gelegenheit örtlicher Veranstaltungen gesammelt, z. B. bei der Kirmes, Pfarrfesten, Fastenessen, Kaffeenachmittagen, Teeabenden, Weihnachtsfeiern und im Zusammenhang mit selbst organisierten und ausgerichteten Tagesfahrten.

Am 16. November d. J. bereitete uns der Frauenbund Aßweiler bereits zum achten Male in Folge mit einer beeindruckenden Geldspende eine wunderbare Überraschung. Deren Vorsitzende Annemarie Hartz überreichte in Anwesenheit zahlreicher Mitglieder des Frauenbundes im Rahmen eines gemütlichen Kaffeenachmittags in der Aßweiler Unterkirche den stolzen Betrag in Höhe von 1.000 Euro an unseren Vereinsvorsitzenden Klaus Port. Es handelt sich dabei im Wesentlichen um den finanziellen Erlös aus einer Tombola und aus dem Verkauf von "Kaffee und Kuchen" anlässlich der diesjährigen Kirmes am 3. Septemberwochenende in Aßweiler. Zudem steuerte eine Spenderin, die ungenannt bleiben möchte,  noch 50 Euro dazu.

Port zeigte sich bei der Spendenübergabe sehr beeindruckt von dieser erneuten großzügigen Geste und würdigte das vorbildliche, beispielgebende soziale Engagement aller Mitglieder des Frauenbundes Aßweiler mit herzlichen Worten des Dankes und der Anerkennung. Seit dem Jahr 2010 hat der Frauenbund Aßweiler damit dem Schutzengelverein bereits Spenden in einer Gesamthöhe von 7.500 Euro zukommen lassen, mit denen zahlreiche Hilfsprojekte für schwerstkranke Kinder und deren Familien gefördert werden konnten. In seinen Ausführungen erläuterte Port u. a. das bisherige Wirken seines Vereins und schilderte anhand einiger aktueller Fallbeispielen die zweckgebundene Verwendung der Spendengelder innerhalb unserer Region.

Für die erneute großzügige, wunderbare Geste bedanken wir uns herzlich im Namen unseres Schutzengelvereins bei unseren großzügigen "Schutzengeln vom Frauenbund Aßweiler" und wünschen den "Damen mit großen Herzen" weiterhin alles Gute sowie viel Freude und Erfolg bei künftigen Aktivitäten.


Benefiz-Floh- und Kram-Markt der Bliesgau-Garage GmbH (Fam. Bitsch) erbringt bemerkenswerte 1.111 Euro Erlös

Spendenübergabe in der Bliesgau-Garage GmbH in Blieskastel Webenheim; Jutta (rechts im Bild) und Martin Bitsch (2.von links) als Geschäftsleitung überreichen den großzügigen Spendenscheck von 1.111 Euro an Klaus Port und Heinz Braun (links im Bild)

M it der Ausrichtung eines interessanten Benefiz-Floh- und Kram-Marktes am 30.09.2017 auf ihrem firmeneigenen Gelände hatten sich Jutta und Martin Bitsch, Inhaber der Bliesgau-Garage GmbH (Mercedes Benz) im Industriegebiet Auf Scharlen in Blieskastel-Webenheim, etwas Besonderes für unseren Schutzengelverein einfallen lassen. Für Planung und Durchführung des Events stand ihnen mit Schutzengel-Vereinsmitglied Heinz Braun der "richtige Mann" mit langjähriger Veranstaltungserfahrung zur Seite. So kam es, dass sich trotz ungünstiger Witterung ab 07.00 Uhr in der Frühe bemerkenswerte 29 Aussteller mit ihren Ständen auf dem weitläufigen Firmenareal einfanden, was alleine schon rund 500 Euro an Standgeldern "für den guten Zweck" einbrachte. Weitere beachtliche Einnahmen in Höhe von 500 Euro kamen durch geschickte Warenverkäufe an den Ständen von Familie Bitsch und Schutzengelverein sowie durch Spendengelder und Erlöse aus dem Essensverkauf (Käthe Neff) zusammen. Am Ende des Tages konnte bei gutem Besucheraufkommen als Fazit festgehalten werden, dass die schöne Aktion insgesamt sehr erfolgreich verlaufen ist.

Im Rahmen einer gemütlichen Kaffeerunde am 05.10.2017 in den Geschäftsräumen der Bliesgau-Garage ließen Jutta und Martin Bitsch, Klaus Port, Heinz Braun und Renate Zeitz die kurzweilige Veranstaltung nochmals Revue passieren und zogen eine erfreuliche Bilanz. Dabei zeigte sich Familie Bitsch erneut beeindruckend großzügig und stockte den Veranstaltungserlös großzügig sogar noch auf insgesamt 1.111 Euro auf. Bei der anschließenden Spendenübergabe bestand Einvernehmen, den Flohmarkt wegen seiner Attraktivität am 31. März 2018 erneut an gleicher Stelle durchzuführen.

Wir danken Jutta und Martin Bitsch für die schöne Idee zur Durchführung der Veranstaltung sowie Heinz Braun und allen Händlern und Gästen, die trotz widrigen Wetters auf den Markt kamen und so für unsere gemeinsame Sache viel Herz zeigten.


Bemerkenswerte 1.000 Euro-Spende von Elternausschuss und Kita St. Konrad St. Ingbert

Das bei der Scheckübergabe am 04.10.2017 entstandene Foto zeigt in der hinteren Reihe von links nach rechts: Gesa Bastian (Stellvertr. Vorsitzende Elternausschuss), Bärbel Hlasta (Vorsitzende Elternausschuss), Klaus Port, Martina Huther-Theobald (Leiterin Kita St. Konrad) und Nadine Berwanger (Elternausschuss) mit Kindern der Kita St. Konrad St. Ingbert

E nde Juni 2017 führte die St. Ingberter Kirchengemeinde St. Konrad ein Sommerfest durch. In diesem Zusammenhang initiierte der Elternausschuss der Kita St. Konrad unter Federführung ihrer Vorsitzenden Bärbel Hlasta und deren Stellvertreterin Gesa Bastian eine attraktive Tombola, die zu einem vollen Erfolg wurde. Am Ende der schönen Veranstaltung stand ein beachtlicher Reinerlös in Höhe von beeindruckenden 2.000 Euro, der je zur Hälfte der Kita St. Konrad sowie unserem Schutzengelverein zugute kommt.

Bei der offiziellen Spendenübergabe am 4. Oktober 2017 in der Kita St. Konrad überreichten Bärbel Hlasta, Gesa Bastian, Nadine Berwanger (alle Elternausschuss) sowie Martina Huther-Theobald als Leiterin der Einrichtung gemeinsam mit einigen Kindern den 1.000 Euro-Spendenscheck an unseren 1. Vorsitzenden Klaus Port, der sich für die schöne Überraschung, die beispielgebende Geste und die bemerkenswerte Spende herzlich bei Allen bedankte.


Beeindruckende 500 Euro-Spende der Wecklinger "Burgwichtel"

Zur Spendenübergabe hatten sich die 'Wecklinger Burgwichtel' am Fuße der von Werner Daut erbauten Burganlage eingefunden. Wir sagen herzlich DANKE für die großzügige Spende

M it einer beachtlichen Spende überraschten "Die Burgwichtel" aus Ballweiler-Wecklingen uns am 29.09.2017. Bei den "Burgwichteln" handelt es sich um insgesamt 5 sympathische Paare, die seit einigen Jahren auf der Wecklinger Burg von Werner Daut jeweils samstags am Wochenende vor dem 1. Advent "ihre Burgweihnacht zelebrieren"; sinnigerweise nennen die "Burgwichtel" ihre inzwischen traditionelle Veranstaltung "Samstag, den nullten Advent". Bei diesem Event der besonderen Art werden auf der herrlichen, mit viel Liebe zum Detail erbauten Wecklinger Burganlage u. a. schöne Adventsgestecke und weihnachtliche Artikel an die Gäste verkauft. Natürlich gibt es dazu auch die "passende Getränkeauswahl" und schmackhaftes Essen verschiedenster Art.

Aus dem Erlös der letzten Jahre haben uns "die Burgwichtel" jetzt eine bemerkenswerte Spende von 500 Euro übergeben. Vorsitzender Klaus Port, der selber schon Gast der Burgweihnacht war und die Veranstaltung mit dem "besonderen Ambiente" kennt, bedankte sich herzlich bei den "Burgwichteln" und Burgherr Werner Daut für die tolle Initiative, die schöne Idee und die daraus resultierende beispielgebende Spende zugunsten schwerstkranker Kinder unserer Region.

Für die Zukunft wünschte Port den "Burgwichteln" alles Gute, viel Gesundheit und vor allem, dass der nächsten "nullten Adventsveranstaltung am Samstag, 25.11.2017" noch viele weitere Events folgen mögen.


Von der Leyen-Gymnasium Blieskastel spendet beindruckende 2.480 Euro für Hilfsprojekte unseres Schutzengelvereins

Das von Lehrerin Susanne Gastauer gefertigte Foto zeigt eine Abordnung von Schülerinnen und Schülern des Von der Leyen-Gymnasiums Blieskastel mit Spendenscheck bei der offiziellen Spendenübergabe an Klaus Port (2. von rechts) und Peter Geble (3. von links); links neben Peter Geble stehen Schuldirektor Christoph Kohl und Sportlehrerin Monika Schmitt

W ie in den zurückliegenden Jahren konnten Schülerinnen und Schüler des Von der Leyen-Gymnasiums Blieskastel aus organisatorischen Gründen an unserem diesjährigen Schutzengellauf am 24. Mai zugunsten der schwerstbehinderten 8jährigen Aicha aus Sulzbach und des 19jährigen Sebastian aus Mandelbachtal nicht teilnehmen. Doch helfen wollten unbedingt ALLE und somit die insgesamt etwa 70.000 Euro kostenden Hilfsprojekte (Anschaffung zweier speziell behindertengerecht umgebauten Fahrzeuge) finanziell unterstützen. Deshalb hatte sich das Gymnasium, allen voran Direktor Christoph Kohl sowie sein sympathisches Lehrer-Team unter organisatorischer Federführung von Stefanie Drumm, Monika Schmitt, Susanne Gastauer und Johannes Gödtel, das ehrgeizige Ziel gesetzt, mit den Klassenstufen 5 und 6 unter den gleichen Bedingungen und Modalitäten einen "eigenen Schutzengellauf" zu absolvieren.

Dieses Vorhaben wurde vor den Sommerferien mit Unterstützung weiterer Lehrpersonen mit viel Herzblut und beispielgebendem Engagement generalstabsmäßig in die Tat umgesetzt. Die ca. 150 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 und 6 bekamen im Rahmen ihres Sportunterrichtes Gelegenheit, ihren "ganz persönlichen Schutzengellauf" zu absolvieren. Wie das fantastische Gesamtergebnis des Spendenlaufes deutlich unter Beweis stellt, engagierten sich alle Teilnehmer/innen begeistert für die gute Sache und suchten sich hoch motiviert und erfolgreich zahlreiche eigene Sponsoren für ihre läuferischen Leistungen.

Stellvertretend für die gesamte Schule präsentierten Direktor Christoph Kohl und Sportlehrerin Monika Schmitt sowie eine Abordnung von Schülerinnen und Schülern am 28. September 2017 voller Stolz "den Lohn ihrer Mühen" und ihrer "schweißtreibenden Laufaktion". Bei der symbolischen Scheckübergabe zeigten sich unser 1. Vorsiteznder Klaus Port und Schatzmeister Peter Geble hocherfreut über die bemerkenswerte Spendensumme in Höhe von 2.480 Euro, die als fantastisches Ergebnis dieser beispielgebenden Aktion des Gymnasiums im wahrsten Sinne des Wortes "hart erlaufen" worden ist.

Mit herzlichen Worten und beeindruckt von dem tollen Spendenergebnis bedankten sich Klaus Port und Peter Geble sowohl bei der Leitung des Blieskasteler Gymnasiums mit allen Lehrerinnen und Lehrern als auch bei den gut motivierten Schülerinnen und Schülern für ihr beispielgebendes soziales Engagement. Insbesondere wurde dabei hervorgehoben und gewürdigt, dass das Von der Leyen-Gymnasium unserem  Schutzengelverein mit dieser Spende und zurückliegenden Erlösen der Schutzengelläufe 2011 bis 2017 inzwischen bereits 28.523 Euro zur Verfügung gestellt hat.


Kreissparkasse Saarpfalz spendet Kaffee-Erlös aus dem Espresso-Mobil beim Wein und Käsemarkt Blieskastel

I mmer wieder engagiert sich das sympathische Team der Kreissparkasse Saarpfalz für Hilfsprojekte unseres Schutzengelvereins. So auch beim diesjährigen Käse und Weinmarkt am 03.09.2017 in Blieskastel, bei dem die beliebte Mobile Espresso-Bar auf dem Paradeplatz aufgebaut war. Über den abwechslungsreichen Tag wurden zahlreiche Gäste mit verschiedenen köstlichen Kaffeesorten bestens und kompetent versorgt. Das Besondere dieser schönen Aktion war, dass alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der KSK ihre Arbeit in den Dienst unserer "guten Sache" stellten und den leckeren Kaffee gegen einen "kleinen Obulus" in die eigens aufgestellte "Spendenwutz" zugunsten unseres Vereins anboten. Dadurch kamen am Ende der schönen Veranstaltung bemerkenswerte 310,27 Euro zusammen, die uns Mitarbeiterin Sabine Leibrock vom engagierten Team der Kreissparkasse Saarpfalz überreichte.

Wir bedanken uns herzlich beim "tollen Team mit großen Herzen der Kreissparkasse Saarpfalz" für diese wunderbare Idee, die beispielgebende Geste sowie die erneute beeindruckende Spende.


Geschwister-Scholl-Schule Blieskastel spendet 1.910 Euro als Erlös vom Schutzengellauf 2017

Spendenübergabe am 09.09.2017 in der Geschwister-Scholl-Schule Blieskastel mit Schulleiterin Sylvia Behet, Peter Geble (rechts) und Klaus Port

M it beispielgebendem Engagement und viel Herzblut beteiligte sich die Geschwister-Scholl-Schule Blieskastel am 24. Mai 2017 bereits zum siebten Mal an unserem jährlich stattfindenden Schutzengellauf. Die Schule unterstützt damit maßgeblich unsere Arbeit zugunsten schwestkranker Kinder in unserer Region. Erneut stellten Lehrer sowie rund 300 Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 10 überzeugend unter Beweis, dass auch große soziale Projekte zu realisieren sind, wenn diese gemeinsam vorangebracht werden. Dabei wurde offenkundig, wie sehr die Schicksale der 8jährigen schwerstbehinderten Aicha aus Sulzbach sowie des 20jährigen im Rollstuhl sitzenden Sebastian aus Mandelbachtal emotional berühren und welche wohltuende Hilfsbereitschaft daraus erwächst. Unter bewährter Federführung von Schulleiterin Sylvia Behet und Sportlehrer Weyrauch erzielten die Schülerinnen und Schüler mit ihrem Lehrkörper eine sehr beachtliche Leistung, die Respekt und Anerkennung verdient. Bereits im Vorfeld unserer Veranstaltung suchten sich die Kinder eigene Sponsoren und liefen dann beim Schutzengellauf unzählige Runden auf der 400-Meter-Bahn beim SC Blieskastel-Lautzkirchen für "unsere gute Sache". Dank des tollen Zuspruchs und des bemerkenswerten sozialen Engagements der Schule kam am Ende die beeindruckende Spendensumme in Höhe von 1.910 Euro zusammen.

Am 9. September 2017 überreichte Schulleiterin Sylvia Behet im Rahmen des diesjährigen Sommerfestes der Schule die Spende in Anwesenheit zahlreicher Schülerinnen und Schüler sowie vieler Gäste an unsere Vorstandsmitglieder Klaus Port und Peter Geble in Form eines symbolischen Schecks. Mit herzlichen Worten bedankte sich Vorsitzender Port bei der gesamten Schule für das wunderbare, beispielhafte soziale Engagement und die großzügige Spende. "Die Hilfsbereitschaft und das soziale Engagement der Schule, die an allen sieben durchgeführten Schutzengelläufen unseres Vereins teilgenommen und dabei insgesamt rund 46.000 Euro an Sponsorengeldern "erlaufen" hat," so Klaus Port, "kann nicht hoch genug eingeschätzt werden. Wir und viele schwerstkranke Kinder mit ihren Familien verdanken diesem wunderbaren Engagement sehr viel. Die beispielgebende soziale Kompetenz aller Mitwirkenden der Geschwister-Scholl-Schule Blieskastel verdient höchste Wertschätzung". Kein Wunder, dass es für diese tolle Leistung hochverdienten, lang anhaltenden Applaus gab.

Wir bedanken uns herzlich bei unseren "Schutzengeln von der Geschwister-Scholl-Schule Blieskastel" für ihren vorbildlichen Einsatz im Sinne unserer Hilfsprojekte und wünschen für die Zukunft nur das Beste, vor allem viel Gesundheit, Zufriedenheit und Erfolg.


Fa. Doppler Reha-Technik GmbH in St. Ingbert spendet  beeindruckende 730 Euro

Spendenübergabe bei Doppler Reha-Technik GmbH am 23.08.2017 mit (von links nach rechts) Dominik Schütz, Klaus Port und Nannette Doppler

W ir dürfen uns über eine weitere großzügige Spende der Fa. Doppler Reha-Technik GmbH freuen, die uns am 23.08.2017 in den St. Ingberter Geschäftsräumen übergeben wurde. Es handelt sich dabei um den finanziellen Erlös des am 20. Mai 2017 durchgeführten Aktions-Tages "ALLES WAS ROLLT". Die erfolgreiche Veranstaltung in St. Ingbert wurde maßgeblich von Edmund Doppler, seiner Tochter Nannette Doppler und Dominik Schütz am Firmensitz in der Schlackenbergstraße 37 initiiert und geplant. Das Besondere daran war u. a., dass alle Gäste zahlreiche Modelle motorbetriebener Rollstühle und Elektro-Scooter kostenlos und unverbindlich auf dem Freigelände probefahren durften. Auf einem eigens aufgebauten Erlebnis-Parcours konnten sie erfahren, wie einfach es ist mobil zu bleiben und am normalen Alltagsleben teilzunehmen. Selbstverständlich gab es zudem nützliche Informationen über eine Vielzahl von Modellen an Rollatoren, passendes Zubehör, leistungsstarke Antriebe und Batterien sowie das umfangreiche Leistungsspektrum an Orthopädie- und Rehabilitationstechnik. Mitgebrachte Rollatoren wurden von kompetenten Mechanikern der Fa. Doppler kostenlos überprüft und gecheckt.

Das am Aktions-Tag 'ALLES WAS ROLLT' (20. Mai 2017) entstandene Foto zeigt die beeindruckende Vielfalt an Rollstühlen, speziellen Fahrzeugen für behinderte Menschen und die große Auswahl an leistungsstarken Antrieben einschließlich zweckmäßigem Zubehör

Auch für das leibliche Wohl war wieder bestens gesorgt, denn für "kleines Geld“ gab es nicht nur leckere Bratwürste, Currywurst, Pommes und diverse Getränke, sondern auch Kaffee und köstliche selbstgebackene Kuchen.

Am Ende der erfolgreichen Veranstaltung stand ein beeindruckender Erlös von 730 Euro, der nunmehr als großzügige Spende für unsere gemeinnützige Arbeit zur Verfügung gestellt wird. Wir bedanken uns herzlich bei unseren großzügigen "Schutzengeln der Fa. Doppler Reha-Technik GmbH" und ihren zahlreichen Gästen, die zu diesem bemerkenswerten Spendenergebnis mit beigetragen haben.


Friedlinde und Gerhard Richter aus Ormesheim mit Enkelin Sophia spenden beachtliche 370,54 Euro

Die 12jährige Sophia engagiert sich beispielgebend für unsere Hilfsprojekte

M it bemerkenswerten, beispielgebenden Aktionen unterstützen die begeisterte Hobby-Malerin Friedlinde Richter, ihr Gatte Gerhard sowie deren 12jährige Enkelin Sophia immer wieder Hilfsprojekte unseres Schutzengelvereins. Dabei sind ihnen keine Mühe und kein Aufwand zu groß. Engagiert und hochmotiviert bereiteten sie kürzlich in liebevoller Kleinarbeit zum wiederholten Male ihren eindrucksvollen Kunst- und Trödelmarkt an ihrem schmucken Wohnhaus in der Adenauerstraße in Ormesheim vor, der am Samstag, 05.08. und Sonntag, 06.08.2017 zahlreiche Besucher anlockte. Neben interessanten Verkaufsobjekten und wunderschönen, selbst gemalten Aquarellen gab es wie immer schmackhaften Kaffee und es wurden insgesamt 9 leckere Kuchen selbst gebacken, was dann auch zu einem beträchlichen Spendenerlös geführt hat. Denn der Erlös aus Kaffee und Kuchen wurde komplett gespendet. Zudem spendete die aufgeweckte Sophia, der erst kürzlich durch den Blieskasteler Schutzengelverein eine besondere Ehrung für ihr vorbildliches soziales Engagement zuteil wurde, zusätzlich einen Teilerlös aus ihrem Verkauf von Büchern, CDs und weiteren Gebrauchsgegenständen. Das Mädchen hatte sich sogar eigens die Mühe gemacht, zahlreiche Nachbarn persönlich einzuladen. Am Ende der schönen Veranstaltung, bei der zudem zahlreiche Gäste ihren ganz persönlichen Obulus in die aufgestellte Spendenbox einwarfen, stand der sehr beeindruckende Spendenerlös in Höhe von 370,54 Euro fest, der am 11.08.2017 an Vorstandsmitglied Klaus Port überreicht wurde.

Wir bedanken uns herzlich bei Friedlinde und Gerhard Richter sowie Enkelin Sophia für das vorbildliche soziale Engagement und die erneute tolle Spende. Herzlichen Dank auch an ALLE, die mit ihrer Spende zu diesem schönen Erfolg mit beigetragen haben.


12jährige Sophia sammelt in Ormesheim erneut Spenden für schwerstkranke Kinder

Der Vorstand des Blieskasteler Schutzengelvereins zeichnete Sophia Roth (12 J.) und Helena Pitsch (12 J.) für ihr bemerkenswertes soziales Engagment  mit einer schönen Dankurkunde aus

M it bemerkenswerten Aktionen unterstützt die 12jährige Sophia Roth aus Ramstein immer wieder unsere Hilfsprojekte. Die liebenswerte Sophia, die gerne viel Zeit bei ihren Großeltern Friedlinde und Gerhard Richter in Ormesheim verbringt, stellt immer wieder eindrucksvoll unter Beweis, dass sie ein besonderes Mädchen mit großem Herzen insbesondere für diejenigen Kinder ist, mit denen es das Schicksal gesundheitlich nicht gut meint. Mit zwei bemerkenswerten Aktionen sammelte Sophia in letzter Zeit erneut 131,36 Euro Spendengelder, die sie am 27.07.2017 voller Stolz im Rahmen einer gemütlicher Kaffeerunde bei ihren Großeltern in Ormesheim unserem 1. Vorsitzenden Klaus Port überreichte. Bei Oma Friedlinde und Opa Gerhard Richter erzählte Sophia von ihrem beeindruckenden sozialen Engagement, für welches sie kürzlich mit Freundin Helena durch unseren Vereinsvorstand mit einer schönen Dankurkunde ausgezeichnet wurde. Wie das aufgeweckte Mädchen erzählte, bastelte es in der Adventszeit 2016 mit viel Liebe zum Detail kleine Weihnachtshäuschen und Gestecke, die im Familien- und Bekanntenkreis verkauft wurden. Den Erlös aus dem Verkauf der Häuschen spendete Sophia komplett, den der hübschen Gestecke zum Teil. Doch damit nicht genug. In der Osterzeit bastelte die kreative Sophia eigeninitiativ noch weitere Häuschen sowie lustige Schneemänner für ihre nächste Verkaufsaktion, die sie gemeinsam mit Freundin Helena Pitsch (12 J.) vor Ostern in Ormesheim durchführte. Dabei wurden zahlreiche Haushalte aufgesucht und tatsächlich erhielten die pfiffigen Mädchen dabei von großzügigen Anwohnern etliche Spenden in ihre mitgeführte Spendendose.

Wir bedanken uns herzlich bei "unsere Schutzengeln Sophia und Helena" für die erneute wunderschöne Geste, das vorbildliche, beispielgebende soziale Engagement und die tolle Spende von 131,36 Euro. Ein Dankeschön geht auch an Sophias Großeltern Friedlinde und Gerhard Richter, die ihre Enkelin bei ihren bemerkenswerten Hilfsaktionen immer wieder mit Rat und Tat unterstützen und gerade wieder einen ihrer Kunst- und Trödelmarkt an ihrem Ormesheim Wohnhaus vorbereiten. Erneut wird insoweit der Erlös aus dem Verkauf von "Kaffee und Kuchen" unserem Schutzengelverein gespendet.


Kath. KiTa St. Pirminius Bierbach unterstützt 7. Spendenlauf mit bemerkenswerten 840 Euro

Wir bedanken uns herzlich bei (von links nach rechts) Lukas, Elias, Lisa, Hendrik, Lasse, Erzieherin Sibylle Matheis und Manuela, die uns ihre beachtliche Spende am 11.07.2017 in der KiTa Bierbach überreichten

D ank des tollen Engagements von Erzieherin Sibylle Matheis nahm die Katholische KiTa St. Pirminius Bierbach erneut an unserem Spendenlauf teil und unterstützte damit in ununterbrochener Folge alle 7 bisherigen Schutzengelläufe mit beträchtlichen Spendengeldern. Wenngleich die teilnehmende Gruppe mit 11 Kindern, 2 Praktikanten und Frau Matheis in diesem Jahr relativ klein war, überraschte die am Ende erzielte Spendensumme um so mehr. Denn die bestens motivierten Kinder, die sich im Vorfeld der beliebten Veranstaltung eifrig und sehr erfolgreich bei ihren Eltern, Großeltern, Freunden und Geschäftsleuten auf Sponsorensuche begeben hatten, erbrachten am 24. Mai eine fantastische Laufleistung auf der 400-Meter-Tartanbahn in Lautzkirchen. Am Ende sind infolge ihres wunderbaren und beispielhaften Engagements sowie Dank der großzügigen Unterstützung durch Spender und Sponsoren bemerkenswerte 840 Euro an "Laufprämien" zusammen gekommen. Besonders bemerkenswert und hervorzuheben ist insoweit, dass von diesem Gesamtbetrag rund 500 Euro sogar innerhalb einer einzigen, sehr großzügigen Familie gespendet worden sind. 

Das Foto zeigt die hochmotivierte 'Laufgruppe der KiTa Bierbach' am 24. Mai 2017 beim Spendenlauf in Lautzkirchen

Bei der Spendenübergabe am 11.07.2017 in der Kath. KiTa St. Pirminius überreichte Sibylle Matheis mit sechs ihrer teilnehmenden Kinder voller Stolz die beeindruckende Spendensumme an unseren Vorsitzenden Klaus Port und sagte zugleich ihre Teilnahme beim nächsten Spendenlauf 2018 zu.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Beteiligten, insbesondere bei Erzieherin Sibylle Matheis und den teilnehmenden Kindern sowie bei allen Spendern und Sponsoren dieser großartigen Aktion, die allen Mitwirkenden sichtlich große Freude bereitet hat.


Biker SaarLorLux e.V. spenden erneut für Hilfsprojekte unseres Schutzengelvereins

Überreichung des Spendenschecks in Dillingen durch die beiden Vorstandsmitglieder der Biker SaarLorLux e. V. Stefan Baumann (links) und Michael Lensch (rechts) an Klaus Port

B ei dem gemeinnützigen Verein "Biker SaarLorLux e. V." (www.biker-fuer-kinder.de) handelt es sich um eine Gruppe motorradbegeisterter Menschen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, ihr Hobby mit etwas Sinnvollem zu verbinden und ihr gemeinsames Interesse in den Dienst einer guten Sache zu stellen. Durch viele ehrenamtliche Aktivitäten – immer mit Bezug zum Motorrad – sammeln sie Geld, um notleidende und schwerkranke Kinder im Saar-Lor-Lux-Raum zu unterstützen. Wie in jedem Jahr veranstalteten sie auch anlässlich ihres 11jährigen Vereinsbestehens am 8. und 9. Juli 2017 ihr großes Event "Biker für Kinder" in Dillingen an der Sporthalle West. Mit zahlreichen fachspezifischen Ausstellern und Dienstleistern der Branche boten sie vielen Zweiradfreunden nicht nur Biker-Frühschoppen, Biker-Gottesdienst und die obligatorische "Große Rundfahrt", sondern auch ein abwechslungsreiches, unterhaltsames Rahmenprogramm mit zum Teil spektakulären Live-Darbietungen.

Zu den Höhepunkten des tollen Events zählte das Samstagabend-Unterhaltungsprogramm mit öffentlicher Überreichung von Spendengeldern an verschiedene gemeinnützige Initiativen. Dabei durfte Vorsitzender Port einen großzügigen Scheck über 500 Euro entgegen nehmen. Die Spende wird je zur Hälfte für unsere Hilfsaktionen zugunsten der schwerstbehinderten 8jährigen Aicha aus Sulzbach und des schwerstbehinderten 20jährigen Sebastian aus Mandelbachtal verwendet, für deren Familien dringend behindertengerecht umgebaute Fahrzeuge benötigt werden, um deren Teilhabe am öffentlichen Leben zu gewährleisten und ihren ohnehin schwierigen Alltag wenigstens etwas zu erleichtern.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren beispielgebenden "Schutzengeln der Biker SaarLorLux e. V" für ihr vorbildliches soziales Engagement und die erneute beeindruckende Spende. Für die Zukunft wünschen wir ihnen alles Gute, vor allem Gesundheit und Zufriedenheit sowie allzeit eine unfallfreie Fahrt mit gesunder Heimkehr.


Kath. Kita St. Sebastian Blieskastel unterstützt 7. Spendenlauf mit 1.865 Euro

Das von Klaus Port am 19.06.2017 bei der Spendenübergabe gefertigte Foto zeigt einen Teil der Kinder des 36köpfigen Laufteams mit den beiden Erzieherinnen Claudia Frangart (hinten rechts) und Jasmin Schommer (2. hinten rechts) und Vorstandsmitglied Peter Geble (links)

U nser Aufruf zur Teilnahme am 7. Spendenlauf fand bei der Kath. Kita St. Sebastian Blieskastel großes Gehör und wurde ganz im Sinne des Mottos "Keiner ist zu klein um Helfer zu sein!" zu einer wunderbaren Erfolgsgeschichte. Spontan wollten nämlich alle – Kleine und Große - den schwerstbehinderten Kindern Aicha und Sebastian helfen. Initiiert durch die beiden Erzieherinnen Claudia Frangart und Jasmin Schommer wurde deshalb spontan eine "gemischte Gruppe" in Form eines 36köpfigen Laufteams mit Kinderwagen, Bobbycar, Laufrad und zu Fuß zusammengestellt und am 24. Mai erfolgreich "ins Rennen geschickt". Kaum zu glauben, dass das zur Hochform aufgelaufene Team dann im Stadion des SC Blieskastel-Lautzkirchen tatsächlich insgesamt sehr beachtliche 305 Stadionrunden zu je 400 Metern zurücklegte, was einer Wegstrecke von bemerkenswerten 122 km entspricht. Das aber war noch nicht genug! Denn natürlich hatten sich insbesondere die Kinder bei Eltern, Großeltern, Freunden und Geschäftsleuten im Vorfeld des Spendenlaufes eifrig auf Sponsorensuche begeben, die ihre fantastischen Laufleistungen mit zum Teil beträchtlichen "Laufprämien" belohnten. Am Ende waren durch das gezeigte tolle und beispielhafte Engagement der lustigen Laufgruppe sowie Dank der großzügigen Spender und Sponsoren bemerkenswerte 1.865 Euro zusammen gekommen.

Bei der Spendenübergabe am 19.06.2017 in der Kath. Kita St. Sebastian überreichten Claudia Frangart und Jasmin Schommer voller Stolz die beeindruckende Spende an unsere Vorstandsmitglieder Klaus Port und Peter Geble und sagten bereits ihre Teilnahme beim nächsten Spendenlauf 2018 zu.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Beteiligten, insbesondere den beiden Erzieherinnen mit den Kindern und ihrem 36köpfigen Laufteam sowie bei allen Spendern und Sponsoren dieser großartigen Aktion, die allen Beteiligten sichtlich große Freude bereitet hat.


Grundschule Blieskastel Kirchberg-Schlossberg spendet beeindruckende 3.435,12 Euro als Erlös ihrer Teilnahme am 7. Schutzengellauf

Das von Klaus Port am 19.06.2017 gefertigte Foto der Spendenübergabe zeigt stellvertretend für die gesamte Grundschule Blieskastel Kirchberg-Schlossberg eine Abordnung von Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 4 auf dem Schulhof in Lautzkirchen mit einem Teil des Lehrkörpers sowie Peter Geble (Schutzengelverein)

A m 7. Schutzengellauf nahmen 185 engagierte und gut motivierte Schülerinnen und Schüler der Grundschule Blieskastel Kirchberg-Schlossberg teil. Unter Federführung von Schulleiterin Iris Düpre unterstützte das gesamte Lehrerkollegium - sowohl am "Hauptstandort Lautzkirchen" mit Bettina Dawo, Thorsten Feiertag, Uta Rosenau und Karin Rieke als auch an der Dependance "Schlossbergschule" mit Gabi Haßdenteufel, Tania Cartarius, Ina Janzen und Andreas Lang - vorbildlich und beispielgebend unseren Spendenlauf. Natürlich hielten alle Kinder Wort und suchten sich schon im Vorfeld mit Geschick und Ausdauer zahlreiche Sponsoren, um möglichst viel Geld für unsere beiden Hilfsprojekte zugunsten von Aicha und Sebastian zu sammeln. Gemeinsam mit ihren sympathischen Lehrerinnen und Lehrern zeigten die Kinder am 24. Mai eine tolle läuferische Leistung, indem sie mit Begeisterung Runde um Runde auf der 400-Meter-Tartanbahn der herrlichen Sportanlage des SC Blieskastel-Lautzkirchen drehten. Vorbildlich war dabei, dass das rührige Lehrerkollegium den Kindern mit gutem Beispiel voran ging und die Schüler zu bemerkenswerten Laufleistungen animierte. Angespornt durch ihre Lehrer und zusätzlich motiviert durch die im Vorfeld mit ihren Sponsoren ausgehandelten Laufprämien, wuchsen viele Schülerinnen und Schüler "über sich hinaus" und schafften kaum für möglich gehaltene Rundenzahlen, in vielen Fällen zwischen 20 und 40 Runden, was einer zurück gelegten Laufstrecke von 8 bis 12 km entspricht. Der verdiente Lohn ihrer schweißtreibenden Anstrengungen zahlte sich im Nachhinein in barer Münze aus. Denn beeindruckende 3.435,12 Euro Euro haben die eifrigen Schülerinnen und Schüler der Grundschule im Nachgang des Laufes – sozusagen bei der "Rückabwicklung" - an Spenden- und Sponsorengeldern zusammen getragen und bei ihren Klassenlehrern abgeliefert.

Bei der offiziellen Spendenübergabe am 19. Juni 2017 durch Schulleiterin Iris Düpre in der Grundschule in Lautzkirchen bedankten sich unsere Vorstandsmitglieder Klaus Port und Peter Geble für den großartigen Einsatz der gesamten Schule im Sinne der guten Sache und die bemerkenswerte Spendensumme. Dabei wurde insbesondere das wunderbare, beispielgebende und vorbildliche soziale Engagement der Schule gewürdigt, die nach 2011, 2012 , 2013 und 2016 bereits zum fünften Male am Blieskasteler Schutzengellauf teilgenommen und insgesamt in dieser Zeit die Wahnsinns-Spendensumme von rund 20.000 Euro für schwerstkranke Kinder in unserer Region gesammelt und gespendet hat.

Der Blieskasteler Schutzengelverein bedankt sich herzlich bei seinen "Schutzengeln der Grundschule Blieskastel Kirchberg-Schlossberg" und wünscht ihnen für die Zukunft alles Gute, vor allem viel Gesundheit und Zufriedenheit.


Caritas Altenzentrum St. Josef in Blieskastel spendet beachtliche 500 Euro

Das von Klaus Port aufgenommene Foto der Spendenübergabe im Caritas Altenzentrum St. Josef Blieskastel zeigt: vordere Reihe von links nach rechts: Mattias Müller (89 Jahre), Inge Pirrung (76 Jahre), Ida Frey (91 Jahre), Erika Stein (87 Jahre), Heinz Hepp (83 Jahre), Erika Kappel (83 Jahre) und Marianne Dippelhofer (86 Jahre); hintere Reihe von links nach rechts: Susanne Henne und Peter Zwing (Einrichtungsleiter), Michael Port (Schutzengelverein), Ariana Külzer und Emina Bohr (beide Auszubildende im 3. Jahr)

S eit 1994 vermittelt die seniorengerechte Einrichtung in den Lohgärten 6 seinen Bewohnerinnen und Bewohnern eine wohnliche und familiäre Atmosphäre und sorgt für eine optimale Betreuung. Im Heimalltag gibt es zahlreiche individuelle Hilfs- und Betreuungsangebote und mit speziellen Tages- und Wochenprogrammen wird großer Wert darauf gelegt, Eigeninitiative und Selbständigkeit der Senioren so lange wie möglich erhalten zu können. Ganz im Sinne dieser Philosophie ist die kürzlich von Einrichtungsleiter Peter Zwing geförderte und von den beiden Auszubildenden (3. Jahr) Adriana Külzer und Emina Bohr bestens organisierte Teilnahme am 7. Blieskasteler Schutzengellauf zu sehen. Mit großer Begeisterung und dem festen Willen, schwerstbehinderten Kindern in unserer Region zu helfen, beteiligten sich 8 hoch motivierte Heimbewohner mit Rollatoren bzw. im Rollstuhl sitzend an unserem diesjährigen Spendenlauf am 24. Mai, wofür ihnen zu Recht viel Lob und Anerkennung zuteil wurde. Ida Frey (91 Jahre), Matthias Müller (89 Jahre), Erika Stein (87 Jahre), Marianne Dippelhofer (86 Jahre), Erika Kappel (83 Jahre), Heinz Hepp (83 Jahre), Inge Pirrung (76 Jahre) sowie Michael Hohenstein (64 Jahre) brachten es zusammen auf sehr beeindruckende 63 Runden auf der 400-Meter-Tartanbahn im Stadion des SC Blieskastel-Lautzkirchen und hatten dabei viel Freude. Die bemerkenswerte Initiative und Leistung ist insbesondere als eindrucksvolles Zeichen der guten Integration der Einrichtung in die Gesellschaft zu sehen und unterstreicht zugleich den hohen Stellenwert der Pflege sozialer Kontakte für die so wichtige und wertvolle Verbundenheit der Senioren mit der Bevölkerung.

Bei der offiziellen Spendenübergabe am 14. Juni im Caritas Altenzentrum Blieskastel (Foto) überreichte Einrichtungsleiter Peter Zwing als großzügige Geste stolze 500 Euro - sozusagen als "Lohn für die herausragende sportliche Leistung seiner Senioren" - an unsere Vorstandsmitglieder Klaus und Michael Port. Selbstverständlich wurde dabei auch das Engagement der Mitarbeiterinnen Gabi Ruppert und Andrea Brkovic, der Praxisanleiterin Cordelia Hell und der ehrenamtlichen Helferin Edeltrud Sandmaier gewürdigt, die die bemerkenswerte Aktion hervorragend unterstützt und begleitet haben, bei der Spendenübergabe leider nicht dabei sein konnten.

Wir bedanken uns herzlich beim Caritas Altenzentrum St. Josef Blieskastel, insbesondere bei denjenigen, die bei dieser besonders schönen, beispielgebenden Initiative, der beeindruckenden Leistung sowie der beachtlichen Spende mitgewirkt haben. VIELEN DANK!


Kita St. Hubertus Niederwürzbach unterstützt 7. Spendenlauf mit beachtlichen 345 Euro

Das Foto der Spendenübergabe zeigt (vordere Reihe von links nach rechts): Leon Müller, Hannah und Mathes Schmidt, Lisa Detemple, Paula Wesely und Matz Kaufmann; hintere Reihe links: Erzieherin Nadine Zehlicke; rechts: Erzieherin Sarah Kolling

M it großer Begeisterung nahmen 6 Kinder der Kita St. Hubertus Niederwürzbach (Leon Müller, Hannah Schmidt und Mathes Schmidt, Lisa Detemple, Paula Wesely und Matz Kaufmann) mit ihren Erzieherinnen Nadine Zehlicke und Sarah Kolling sowie einigen Mamas und Papas am diesjährigen Blieskasteler Schutzengellauf am 24. Mai teil. Bestens motiviert von dem Bedürfnis, den schwerstbehinderten Kindern Aicha und Sebastian zu helfen, wuchsen nicht nur die "Kleinen" über sich hinaus und liefen zahlreiche Runden für den guten Zweck. Und weil die Kinder sich bereits im Vorfeld des Spendenlaufes bei Eltern, Großeltern, Freunden, Bekannten sowie Geschäftsleuten Sponsoren gesucht hatten, die ihre großartige Laufleistung mit Spendengeldern belohnten, waren am Ende der von den Erzieherinnen gut organisierten Aktion bemerkenswerte 345 Euro zusammen gekommen.

Am 02.06.2017 wurde die beachtliche Spende in der Kita Niederwürzbach an unser Vorstandsmitglied Klaus Port überreicht, der sich über den freundlichen Empfang mit schönen Liedbeiträgen freute und das wunderbare Engagement der Kinder sowie der Erzieherinnen und Eltern für die gute Sache besonders hervorhob.Mit lobenden Worten bedankte er sich herzlich für die großzügige Spende.


Bemerkenswerte Spendenaktion in Dudweiler erbringt Spende in Höhe von 420 Euro für schwerstbehinderte Aicha

Spendenübergabe am 29.05.2017 an Klaus Port im Dudweiler Ladenlokal 'Zauberwelt' mit Inhaberin Jasmin Plotek (links) und Petra Lorenz (rechts) vom Atelier 'Rosenrot' Dudweiler

E ine beispielgebende Spendenaktion für die schwerstbehinderte Aicha initiierte die Inhaberin des Dudweiler Ladenlokales "Zauberwald" (Saarbrücker Straße 295), Jasmin Plotek, zusammen mit ihrer "helfenden Hand" Katharina Kaulmann im November 2016 im Rahmen der jährlich in Dudweiler stattfindenden "Lichtblicke", deren Motto im Jahr 2016 "Nacht der 1.000 Lichter" lautete. Die städtische Aktion wurde von Frau Plotek spontan und mit viel Herzblut in eine "Licht-Aktion für Aicha" umfunktioniert und von der Inhaberin des Ateliers "Rosenrot", Petra Lorenz, der Praxis Jungmann und der Tanzschule Srutek-Schnitt großartig unterstützt. Im Rahmen der rührigen Hilfsktion für Aicha wurden bis Weihnachten zahlreiche Kerzen und ausgeschnittene Herzen für "kleines Geld" verkauft und auf diese Weise mit großem Engagement Spendengelder für das kranke Mädchen aus Sulzbach gesammelt. Am Ende der beeindruckenden Aktion, in die sich u. a. auch der Kindergarten Sulzbach/Neuweiler vorbildlich einbrachte, waren bemerkenswerte 420 Euro an Spendengeldern zusammen gekommen.

Gemeinsam mit Petra Lorenz (Atelier "Rosenrot", Saarbrücker Straße 275) erfolgte die Spendenübergabe am 29.05.2017 im Laden "Zauberwald" durch Jasmin Plotek und Katharina Kaulmann im Ladenlokal "Zauberwald" an Klaus Port vom Vorstand des gemeinnützigen Blieskasteler Schutzengelvereins, welcher im Rahmen eines laufenden Hilfsprojektes ein behindertengerecht umgebautes Fahrzeug mit Rollstuhlrampe im Wert von über 30.000 Euro für die 8jährige Aicha und ihre Familie beschafft.

Port bedankte sich herzlich bei Frau Plotek, Frau Kaulmann und Frau Lorenz sowie allen Menschen "mit großen Herzen", die an dieser schönen Spendenaktion in Dudweiler mitgewirkt haben, für das tolle Engagement und die vorbildliche, beispielgebende Geste. Darüber hinaus erfolgte u. a. die Information, dass die Fahrzeugübergabe an Aichas Familie bis etwa September 2017 erfolgen soll.


Kreissparkasse Saarpfalz spendet Erlös der Bliesgau-Messe in Höhe von 463,22 Euro

Unmittelbar bei Ende der Bliesgaumesse erfolgte die Spendenübergabe durch Sabine Leibrock (2.von rechts), Laura Gilcher (rechts im Bild) und Gabriele Gries (links) an Klaus Port

B ei der Bliegau-Messe Blieskastel am 27. und 28. Mai 2017 stellten sich 22 rührige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreissparkasse Saarpfalz beispielgebend in den Dienst unserer guten Sache. An beiden Veranstaltungstagen führte das sympathische Team der Kreissparkasse Saarpfalz in der Zeit von 10 bis 14 Uhr erfolgreich ein Glücksrad-Drehen durch und hatte zudem während der gesamten Messe im Ausstellungsgelände seine mobile Espresso-Bar aufgebaut, an welcher zahlreiche Gäste gegen einen "kleinen Obulus" mit köstlichen Kaffeespezialitäten versorgt wurden. Ausnahmslos alle Einnahmen in Höhe von 463,22 Euro sowohl aus der Glücksrad-Aktion als auch von der Espresso-Bar wurden am Ende der Veranstaltung von den KSK-Mitarbeiterinnen Sabine Leibrock, Gabriele Gries und Laura Gilcher noch vor Ort an Klaus Port vom Vorstand des Blieskasteler Schutzengelvereins überreicht. Port zeigte sich hocherfreut über die erneute beeindruckende Spende und bedankte sich herzlich beim "tollen Team mit großen Herzen" der Kreissparkasse Saarpfalz für die wunderbare Idee zu dieser und voran gegangener Spendenaktionen sowie das erneute großartige Engagement der Kreissparkasse für den Schutzengelverein.


Gersheimer Messdiener spenden 500 Euro aus dem Erlös der Martinsfeier

Spendenübergabe am 12. Mai 2017 vor der Gersheimer Kirche mit den Messdienern und der Vorsitzenden des Gemeindeausschusses, Melanie Hesseler, die die Spende an Klaus Port überreicht

W ie in den Vorjahren spendeten die Gersheimer Messdiener der Pfarrei Heilig Kreuz ihren Erlös aus ihrer St. Martins-Aktion 2016 erneut für einen guten Zweck. Die beeindruckende Spende in Höhe von 500 Euro wurde im Wesentlichen durch Tombola-Lose erzielt, die die Messdiener sowohl im Vorfeld des St. Martins-Tages im Dorf "von Haus zu Haus" als auch während der eigentlichen Veranstaltung verkauften. Bei der Spendenübergabe durch die Vorsitzende des Gemeindeausschusses, Melanie Hesseler, am 12.05.2017 vor der Gersheimer Kirche (s. Foto) bedankte sich Klaus Port als 1. Vorsitzender des Schutzengelvereins herzlich bei den Gersheimer Messdienern und Allen, die zu der bemerkenswerten 500 Euro-Spende mit beigetragen haben. Das Geld fließt wunschgemäß in die Finanzierung des Klinikclowns in der Kinder- und Jugendpsychiatrie der Uniklinik Homburg, weil diese Kosten weder von Krankenkassen noch von der Klinik übernommen werden. Gerade die ausschließlich mit Spendengeldern finanzierte wöchentliche Klinikclown-Therapie ergänzt und unterstützt eine erfolgversprechende Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit schweren psychischen Störungen wie ADHS, Angst- oder Zwangsstörungen, Essstörungen, Psychosen oder Depressionen und erscheint deshalb absolut förderungswürdig.

Wissenschaftlich ist belegt, dass Humor und Lachen beim Genesen von Krankheiten helfen. Deshalb sind Klinkclowns bei der Behandlung von kranken Kindern und Jugendlichen häufig anzutreffen und anerkannt erfolgreiche Heilungsbeschleuniger. Mit den Patientinnen und Patienten in Homburg arbeitet Diplom-Pädagoge Henning Leidinger alias Clown Lolek schon seit Jahren regelmäßig und erfolgreich. Die Theaterpädagogik ist in der Kinder- und Jugendpsychiatrie Teil einer umfassenden, störungsspezifischen und multimodalen Therapie. Die Kunststücke, Zaubertricks, Jonglagen oder Balancetechniken, die die Kinder erlernen, eröffnen ihnen neue Kompetenzen und stärken nachhaltig Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl.


Benefiz-Flohmarkt in Niederwürzbach erbringt 1.300 Euro Erlös

Spendenübergabe in gemütlicher Kaffeerunde mit (von rechts nach links) Heinz Braun, Käthe Neff, der Niederwürzbacher Ortsvorsteherin Petra Linz und Manfred Becker

N achdem unser Mitglied Heinz Braun zurückliegend vier Flohmärkte zugunsten unseres Schutzengelvereins erfolgreich auf dem Gelände des ehemaligen Campingplatzes in Brenschelbach durchgeführt hatte, erfolgte im Jahr 2016 eine Premiere in Niederwürzbach. Mit großer Resonanz führte "unser Heinz" am 30.04. und 01.05.2016 mit 26 Händlern einen Benefiz-Flohmarkt auf der Wiese bei der Freizeitanlage hinter dem Strandbad am Niederwürzbacher Weiher durch. Jetzt folgte am 29./30.04. und 01.05.2017 an gleicher Stelle die zweite Auflage des "Benefiz-Flohmarktes". Erneut stellte Manfred Becker, der dieses Gelände von der Stadt Blieskastel gepachtet hat und Betreiber der Gastronomie "Park Philippslust" ist, sein Grundstück unentgeltlich für unseren Flohmarkt zur Verfügung. Dankenswerter Weise übernahm Petra Linz, Ortsvorsteherin von Niederwürzbach, wieder die Schirmherrschaft für unsere Veranstaltung.
Bei wechselhaftem Wetter mit zeitweise Regen waren insgesamt 42 Händler angereist, so dass allein dadurch beachtliche 955 Euro an Standgeldern zusammen kamen. Zudem sammelten unsere "Schutzengel Heinz und Käthe" weitere Spendengelder und Schirmherrin Petra Linz zeigte sich beeindruckend großzügig, so dass bei der schönen Aktion ein stattlicher Gesamterlös in Höhe von 1.300 Euro Euro zusammen kam.

Im Rahmen einer gemütlichen Kaffeerunde mit interessanten Gesprächen am 11.05.2017 in unserer Geschäftsstelle überbrachten Heinz Braun, Käthe Neff, Manfred Becker und Ortsvorsteherin Petra Linz die "frohe Botschaft der gelungenen Aktion" an unseren 1. Vorsitzenden Klaus Port. Bei der anschließenden Spendenübergabe wurde u. a. thematisiert, den Flohmarkt wegen seines großen Erfolges weiterhin jährlich an v. g. Örtlichkeit abhalten zu wollen.

Wir danken Heinz Braun und Käthe Neff, unserer Schirmherrin Petra Linz sowie allen Händlern und Gästen, die trotz des teilweise widrigen Wetters auf den Markt kamen und so für die gemeinsame Sache, den Schutzengelverein, viel Herz zeigten. Unser herzlicher Dank gebührt zudem Manfred Becker und der Stadt Blieskastel, die das Gelände für unsere schöne Aktion zur Verfügung gestellt haben.


Großzügige 1.300 Euro-Spende des Hauptzollamtes Saarbrücken

Der Leiter des Hauptzollamtes Saarbrücken, Hans Barth, überreicht die 1.300 Euro-Spende an unseren 1. Vorsitzenden Klaus Port

D as Hauptzollamt Saarbrücken führt alle zwei Jahre sein beliebtes Hoffest in der Präsident-Baltz-Straße durch. Ziel der Veranstaltung ist einerseits, den Kollegenkreis außerhalb des dienstlichen Alltags zusammen zu führen und dadurch das Zusammengehörigkeitsgefühl zu stärken, andererseits aber auch den im dienstlichen Alltag so wichtigen Kontakt mit Zusammenarbeitsbehörden zu fördern und auszubauen. Aufgrund zahlreicher (durstiger und hungriger) Teilnehmer an den Hoffesten der beiden letzten Jahre wurde bei den unterhaltsamen Veranstaltungen ein Gesamterlös von beeindruckenden 1.300 Euro erzielt, der ganz im Sinne aller Mitwirkenden von seiner Zweckbestimmung her zur Förderung sozialer Projekte bestimmt sein soll. Bei der insoweit vorgenommenen internen Auswahl eines Begünstigten fiel die Entscheidung erfreulicher Weise zugunsten unseres gemeinnützigen Blieskasteler Schutzengelvereins aus.

Wir bedanken uns herzlich bei dem rührigen und sympathischen Angehörigen des Hauptzollamtes Saarbrücken sowie Allen, die am Zustandekommen dieser bemerkenswerten Spende mitgewirkt haben und wünschen für die Zukunft alles Gute, vor allem Gesundheit und Zufriedenheit.


Kommunionkinder in Reinheim spenden 280 Euro für schwerstkranke Kinder

Elf Kinder der Pfarrei Heilig Kreuz Gersheim empfingen am 23.04.2017 in Reinheim ihre Erste Heilige Kommunion und wurden durch dieses Sakrament in die Gemeinschaft der Katholische Kirche eingegliedert. Nach altem Brauchtum erhielten die Kommunionkinder an ihrem Festtag von ihren Familien, Freunden, Nachbarn und Bekannten Kommuniongeschenke, über die sie sich freuen durften. Das Besondere dabei ist, dass die Kommunionkinder bei aller Freude über die erhaltenen Geldgeschenke auch an Kinder gedacht haben, mit denen es das Schicksal nicht so gut meint. Deshalb entschieden sie in Absprache mit ihren Eltern, anstelle von sog. "Rückgeschenken" einen Teil ihres Kommuniongeldes über unseren Schutzengelverein für schwerstbehinderte Kinder zu spenden. Durch diese bemerkenswerte Initiative kamen beachtliche 280 Euro zusammen, die inzwischen auf unserem Spendenkonto eingegangen sind.

Wir bedanken uns herzlich bei unseren "kleinen und großen Schutzengeln" für diese schöne Aktion und die beeindruckende Spende. Für die Zukunft wünschen wir alles Gute, vor allem Gesundheit, Glück und Zufriedenheit.


"Beedener Truppe" spendet beeindruckende 2.300 Euro für schwerstbehinderte 9jährige Aicha

Das Foto zeigt die rührige 'Beeder Truppe' am Anwesen von Familie Lorenz in Homburg-Beeden

A m 09.03.2017 hatten wir mit Roswitha Lorenz, Jutta Klein und Klaus Reitnauer lieben Besuch in unserer Geschäftsstelle und wurden mit einer bemerkenswerte Spende in Höhe von 2.300 Euro überrascht. Alle drei sind in der Zentralküche der Universitätsklinik Homburg beschäftigt und gemeinsam mit weiteren Arbeitskollegen unter der Firmierung "Beedener Truppe" in beispielgebender Weise sozial engagiert. Bereits in den Jahren 2013, 2014 und 2015 hat die rührige Gruppe Hilfsprojekte unseres Vereins mit beeindruckenden Spenden von insgesamt 5.300 Euro großartig unterstützt. Jetzt hat die "Beedener Truppe" (s. Foto) ihr großes Herz für schwerstkranke Kinder erneut eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Mit tatkräftiger Unterstützung ihrer Ehepartner wurde - wie in den Vorjahren - am 2. Adventswochenende 2016 (samstags) am Anwesen von Familie Lorenz in Homburg-Beeden sehr erfolgreich ein "kleiner Weihnachtsbasar" durchgeführt. Im reichhaltigen Angebot waren u. a. selbst gebastelte Weihnachtsartikel, selbst gebackenes Gebäck, Kuchen, Waffeln, Rostwürste, Flammkuchen, Glühwein, Eierlikör usw., welche den zahlreichen Gästen zu moderaten Preisen angeboten wurden. Die "rundum" gelungene Veranstaltung war erneut ein Riesenerfolg, nicht zuletzt deshalb, weil sich die zufriedenen Gäste sehr großzügig zeigten und eifrig für unser Hilfsprojekt spendeten.

Am Ende der professionell organisierten Veranstaltung war die Überraschung richtig groß. Es war kaum zu glauben, dass innerhalb weniger Stunden sehr beeindruckende 2.300 Euro Reinerlös erwirtschaftet worden sind. Nach dem Willen der rührigen und hoch motivierten "Beedener Truppe" kommt das Geld unserer Hilfsaktion für die 9jährige Aicha aus Dudweiler zugute. Das Mädchen musste sich im Alter von 17 Monaten einer Herzoperation unterziehen, bei der es leider zu schlimmen Komplikationen mit schwerwiegenden gesundheitlichen Folgen kam. Seither ist Aicha zu 100 Prozent mehrfach schwerstbehindert und bedarf einer intensiven "rund-um-die-Uhr-Betreuung". Mit der bemerkenswerten Spende wird die dringend notwendige Anschaffung eines behindertengerecht mit Rollstuhlrampe umgebauten Fahrzeuges für Aichas Familie finanziell unterstützt.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren beispielgebenden "Schutzengeln der Beedener Truppe" für das tolle soziale Engagement und die großzügige Spende. Für die Zukunft wünschen wir ihnen alles Gute, vor allem Gesundheit und Zufriedenheit.


Zwei Utweiler Geburtstagskinder mit großen Herzen spenden bemerkenswerte 2.400 Euro 

E in großzügiges Ehepaar aus Gersheim-Utweiler, das ungenannt bleiben möchte, bereitete uns dieser Tage eine wunderbare Überraschung. Gleich beide Ehepartner durften nacheinander im Januar bzw. im Februar ihren 60. Geburtstag feiern. Bereits im Vorfeld der beiden Jubiläumsfeiern, die jeweils in schöner Atmosphäre mit Familie, Freunden und Bekannten im Feuerwehrheim Utweiler stattfanden, ließen sich die sympathischen Jubilare etwas Besonderes einfallen. Weil es ihnen selbst finanziell und gesundheitlich gut geht, dachten beide Geburtstagskinder gerade an ihren Ehrentagen insbesondere an diejenigen, mit denen es das Schicksal nicht so gut meint. Deshalb war es beiden Geburtstagskindern ein echtes Herzensanliegen, dass ihre Gäste anstelle von Geschenken ganz bewusst eine Geldspende für schwerstkranke Kinder an unseren Schutzengelverein machten. Diese wunderbare Idee, die sie bereits in ihren Einladungen zu ihren jeweiligen Feiern zum Ausdruck brachten, wurde sehr positiv aufgenommen. Alle Feiernden kamen der Bitte der Jubilare gerne nach und spendeten bei den "rundum gelungenen Feiern" großzügig für die gute Sache. Am Ende beider Veranstaltungen war die fantastische Spendensumme von ingesamt 2.400 Euro zusammen gekommen.

Bei der Spendenübergabe am 9. Februar 2017, die im Wohnhaus der Jubilare in Utweiler in gemütlicher Kaffeerunde stattfand, bedankte sich Vorsitzender Klaus Port vom Blieskasteler Schutzengelverein herzlich bei "den zwei beispielgebenden Schutzengeln aus Utweiler“ für deren wunderbare Idee zur Ausrichtung ihrer ganz besonderen Geburtstagsfeiern und den erzielten sehr beeindruckenden Spendenbetrag. In seinen Dankesworten hob Port insbesondere die selbstlose, vorbildliche soziale Initiative und bemerkenswerte Hilfsbereitschaft beider Spender hervor, denen er im Namen unseren Vereins für die Zukunft alles Gute, vor allem Gesundheit und Zufriedenheit wünschte. Natürlich wurde ausdrücklich auch allen Geburtstagsgästen und Arbeitskollegen für deren überwältigende Spendenbereitschaft und das dadurch zustande gekommene beeindruckende Spendenergebnis herzlich gedankt.


Jean-Pierre Sand GmbH spendet beeindruckende 2.000 Euro

Spendenübergabe bei der Jean-Pierre Sand GmbH mit (von rechts nach links): Geschäftsführer Hans-Peter Sand, Gattin Birgit und Sohn Etienne

E rneut dürfen wir uns über eine großzügige Spende von Hans-Peter Sand - Geschäftsführer der von ihm im Jahr 1988 gegründeten und mit Hauptsitz in Blieskastel ansässigen Jean-Pierre Sand GmbH - und seiner sympathischen Familie freuen. Das renommierte Familienunternehmen mit zwei großen Niederlassungen in Frankreich kreiert und vertreibt europaweit sowohl über den Einzel- und Großhandel (u. a. Amazon, Weltbild, Karststadt, Klingel, Wenz) als auch mit Teleshopping (1-2-3-TV) mit großem Erfolg edle Parfums und Kosmetikartikel. Ihr großes Herz für die Schwachen in unserer Gesellschaft stellen Herr Sand, Ehefrau Birgit und Sohn Etienne bereits seit Jahren mit vorbildlichem und beispielgebendem sozialen Engagement unter Beweis, indem sie u. a. Verpackungsaufträge von der Lebenshilfe für Behinderte Obere Saar (Bübingen und Püttlingen) ausführen lassen und immer wieder gemeinnützige Organisationen, Vereine und Projekte mit Spenden unterstützen, beispielsweise u. a. auch die "Aktion Sternenregen" von Radio Salü und das Ronald McDonald Haus bei der Universitätsklinik Homburg. Wie Frau und Herr Sand im Rahmen der offiziellen Spendenübergabe am 26.01.2017 in ihrer Niederlassung im französischen Großbliederstroff erläuterten, verfolgen sie seit einigen Jahren auch unsere regionalen Vereinsaktivitäten aufmerksam und informieren sich regelmäßig über unser soziales Wirken für schwerstkranke und schwerstbehinderte Kinder und deren Familien. Dabei liegt ihnen insbesondere am Herzen, dass ihre Spenden auch tatsächlich in unserer Region Verwendung finden und Menschen vor Ort zielgerichtet und nachhaltig geholfen wird.  Auch unsere Tombola-Veranstaltungen und Glücksrad-Aktionen werden immer wieder großartig von Familie Sand mit tollen Sachspenden unterstützt. Als Wertschätzung und Anerkennung unserer gemeinnützigen Arbeit hat sich Familie Sand entschlossen, unser soziales Wirken erneut mit einer großzügigen Spende in Höhe von 2.000 Euro zu unterstützen.

Wir bedanken uns sehr herzlich für diese beeindruckende Geste und wünschen der engagierten Familie weiterhin alles Gute, vor allem Gesundheit, Zufriedenheit und geschäftlichen Erfolg.


Friseursalon Ulrike Bergmann feiert Einjähriges und spendet beachtliche 500 Euro

Frisörmeisterin Ulrike Bergmann überreicht ihre bemerkenswerte 500 Euro-Spende in ihrem Salon

S eit Dezember 2015 führt Ulrike Bergmann ihren Friseursalon in Gersheim-Bliesdalheim, Zum Rech 30, in dem neben umfangreichen Farb- und Strähnentechniken klassische bis moderne Schnitte, Haartatoos, festliche Frisuren sowie Hochsteckfrisuren inklusive des passenden Make-ups für besondere Anlässe angeboten werden. Für die Unterstützung bei ihrer Existenzgründung bedankt sich die sympathische Friseurmeisterin ganz herzlich bei ihren Kunden, die ihr seither die Treue halten. Zum einjährigen Geschäftsjubiläum ließ sich Frau Bergmann etwas Besonderes einfallen, indem sie - wie schon bei ihrer Geschäftseröffnung - wieder unseren Schutzengelverein finanziell unterstützen wollte. Statt eine Feier durchzuführen, stellte sie deshalb ab 1. Dezember eine Spendenbox in ihrem Salon auf und bat ihre Kunden um tatkräftige Unterstützung. Gerne kamen diese ihrer Bitte nach und spendeten großzügig. Das tolle Spendenergebnis rundete die engagierte Unternehmerin am Ende ihrer schönen Aktion dann noch aus eigenen Mitteln auf bemerkenswerte 500 Euro auf. Am 20.01.2017 überreichte Frau Bergmann die Spendensumme unserem Vereinsvorsitzenden Klaus Port zur Einzahlung auf unser Spendenkonto.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei Frau Bergmann für ihre erneute beispielgebende, großzügige Geste und die beeindruckende Spendensumme. Für die Zukunft wünschen wir ihr alles Gute, vor allem Gesundheit, Zufriedenheit und geschäftlichen Erfolg. Ein herzliches Dankeschön geht selbstverständlich auch an alle Kunden des Salons, die mit ihrer Geldspende zu diesem großartigen Ergebnis mit beigetragen haben.


Tanzstudio & Eventhaus Aventura in Gersheim-Rubenheim spendet beachtliche 260 Euro

W ir dürfen uns über eine schöne Spende in Höhe von 260 Euro freuen, die uns Christa Stumpf vom Tanzstudio & Eventhaus Aventura, Blieskasteler Straße 1 in 66453 Gersheim-Rubenheim, (www.aventura-rubenheim.de) Anfang Januar 2017 auf unser Spendenkonto überwiesen hat. Das Geld wurde von den Gästen der Silvester-Tanzparty 2016 für unseren Schutzengelverein gesammelt.

Wir bedanken uns herzlich für die großzügige Spende und wünschen den Inhabern und Gäasten des Tanzstudios weiterhin alles Gute.


Globus Homburg-Einöd spendet bemerkenswerte 3.000 Euro

Spendenübergabe im Globus-Einöd mit (von links nach rechts): Marktleiter Michael Ipfling, Teamleiterin Simone Pfeifer und Klaus Port

S ein Jubiläum "50 Jahre Globus Einöd" feierte der erfolgreiche Einkaufsmarkt, der am 23.11.1966 in Einöd eröffnete, vom 07.11. bis 27.11.2016 mit Kunden und Gästen. Neben besonders attraktiven Einkaufsangeboten und einem Gewinnspiel mit Preisen im Wert von 25.000 Euro gab es ein riesiges, vielfältiges Rahmenprogramm mit tollen Aktionen in und rund um den Markt.

So gab es u. a. jeden Donnerstag ab 14.00 Uhr von der Globus-Gastronomie ein Stück Geburtstagstorte inklusive einem Pott Kaffee für 1 Euro. Die kompletten Einnahmen aus diesem Verkauf sowie ein Teilbetrag des Erlöses vom hochinteressanten "Tag der Auktion" am 22.11., bei dem als Higlight eine "blinde Kofferversteigerung" erfolgte, kamen unserem Schutzengelverein zugute. Aus beiden Aktionen resultierte ein beeindruckender Erlös für die Schutzengel von insgesamt 3.000 Euro. Im Rahmen einer gemütlichen Kaffee-Runde am 04.01.2017 im Globus-Einöd überreichten Marktleiter Michael Ipfling und Simone Pfeifer (Teamleiterin Textil, Schuhe und Lederwaren), die in die organisatorichen Abläufe des Globus-Jubiläums federführend eingebunden war, den "stattlichen 3.000 Euro-Spendenscheck" an unseren 1. Vorsitzenden Klaus Port.

Im Namen der Schutzengel bedankte dieser sich herzlich für die beeindruckende Spende und informierte über die gemeinnützige Arbeit und aktuelle Hilfsprojekte in unserer Region. Mit dem Spendengeld werden insgesamt drei schwerstbehinderte Kinder unterstützt und zwar in Form von finanziellen Zuschüssen zu zwei Delfintherapien sowie zur Anschaffung eines speziellen behindertengerechten Fahrrades.

© 2013-2017 | Blieskasteler Freunde und Helfer - Schutzengel für Kinder e.V.

Spendenkonto:
Volks- und Raiffeisenbank Saarpfalz eG
IBAN: DE58 5929 1200 2425 5502 01 - BIC: GENODE51BEX

Blieskasteler Schutzengel auf Facebook